Startseite » Kultur im Überblick » Kunst

Artikel vom Dienstag, 12. März 2019

Kolosseum-Besuch in Rom wird um 33 Prozent teurer

Das Kolosseum zu besuchen wird teurer. Ab dem 1. November wird die Eintrittskarte für einen Besuch des Kolosseums, des Forum Romanums und des Palatinum-Hügels in Rom um 33 Prozent mehr kosten, nämlich 16 statt bisher 12 Euro. Das teilte die Direktorin des Archäologischen Parks des Kolosseums, Alfonsina Russo, mit.

Der Eintritt ins Kolosseum in Rom wird teurer.

Der Eintritt ins Kolosseum in Rom wird teurer. - Foto: shutterstock

Konsumentenschutzverbände protestierten wegen der Preiserhöhung für die Kolosseum-Eintrittskarten, die sie als „abnorm“ bezeichneten. Sie verlangten genaue Informationen, wie die zusätzlichen Einnahmen durch die teureren Eintrittskarten verwendet werden sollen.

Erstmals werden verschiedene Formen der Eintrittskarten eingeführt. Vorgesehen ist unter anderem auch ein „Full Experience“ genanntes Ticket, das 22 Euro kostet und zwei Tage lang den Zugang zum Archäologischen Park ermöglicht.

60 Millionen Personen haben laut Russo in den vergangenen zehn Jahren den archäologischen Park mit dem Kolosseum besucht. Dieses besetzt Platz eins im Ranking der meistbesuchten Monumenten Italiens. 2018 meldete das Kolosseum ein achtprozentiges Plus bei der Besucherzahl. 7,6 Millionen Besucher besichtigten das Monument im vergangenen Jahr.

apa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos