Startseite » Kultur im Überblick » Kunst

Artikel vom Mittwoch, 11. Januar 2017

Museion 2017: „Kulturelle Identität, Vielfalt und Multikulturalität“

Auch 2017 schaut das Museion auf eine immer vielfältigere und komplexere Welt. Die Ausstellungen von Lili Reynaud Dewar und Nicolò Degiorgis befassen sich - aus unterschiedlichen Blickwinkeln - mit kultureller Identität und Multikulturalität und damit mit der Überwindung binären Denkens wie richtig/falsch, ich/andere oder Wahrheit/Einbildung.

Ein Bild aus dem Ausstellungsprojekt “Hämetli et Patriæ” von Nicolò Degiorgis. - Foto: E.A.

Ein Bild aus dem Ausstellungsprojekt “Hämetli et Patriæ” von Nicolò Degiorgis. - Foto: E.A.

Das Nachdenken über Vielfalt und Differenz bedingt die Bereitstellung von neuen Denkbildern und Gegen-Narrationen und das geschieht im Werk von Peter Friedl, der im Museion seine erste Ausstellung in einem italienischen Museum zeigt.

Breigefächertes Vermittlungsprogramm

Kooperationen mit Projekten im Haus selbst und außerhalb bleiben ein wichtiger Teil der Identität des Museion. 2017 setzt das Museion sein breit gefächertes Vermittlungsprogramm für verschiedene Besuchergruppen mit über 40 Formaten fort. 

Neues und Anderes ist tägliche Herausforderung

 „Heute ist keine Totalität mehr denkbar, die nicht potentiell, konjektural und multipel wäre…” - mit diesen Worten von Italo Calvino fasst die Direktorin des Museion, Letizia Ragaglia, ihren Blick auf die neuen Ausstellungen des Jahres 2017 zusammen.

Die Auseinandersetzung mit Neuem und Anderem ist eine jener Herausforderungen, der wir uns heute tagtäglich zu stellen haben.

Nicolò Degiorgis ist Gastkurator 2017

In diesem Sinn präsentiert das Museion im neuen Ausstellungsjahr als Museum für zeitgenössische Kunst mit der Künstlerin Lili Reynaud-Dewar (La Rochelle, Frankreich 1975) und dem Gastkurator 2017 Nicolò Degiorgis (Bozen, 1985) zwei Positionen, die kulturelle Identität, Vielfalt und Multikulturalität in den Mittelpunkt stellen.

Am 27. Januar beginnt Museion-Saison

Am 27. Januar eröffnet Reynaud-Dewar die Saison mit ihrer Einzelausstellung „TEETH, GUMS, MACHINES, FUTURE SOCIETY“. Das Opening der Ausstellung „Hämetli et Patriæ” von Degiorgis ist für den 15. September angesetzt.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos