Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 12. September 2018

1000 Euro für die besten Maturanten Südtirols

Bei der 14. Auflage des Wettbewerbes „Leistung belohnen und sichtbar machen“ haben sich insgesamt 97 Maturanten aller drei Sprachgruppen mit ausgezeichneten schulischen Leistungen beworben; die 30 besten davon wurden am Dienstag im Schloss Maretsch in Bozen prämiert.

Die 30 Sieger erhielten jeweils eine Leistungsanerkennung in Höhe von 1.000 Euro, wobei die zehn Erstplatzierten zusätzlich mit einem Verrechnungsgutschein für weitere 1.500 Euro prämiert wurden. - Foto: Ravanelli

Die 30 Sieger erhielten jeweils eine Leistungsanerkennung in Höhe von 1.000 Euro, wobei die zehn Erstplatzierten zusätzlich mit einem Verrechnungsgutschein für weitere 1.500 Euro prämiert wurden. - Foto: Ravanelli

Das Wettbewerbsprojekt „Leistung belohnen und sichtbar machen“ wurde von der Stiftung Südtiroler Sparkasse und dem Unternehmerverband Südtirol in Zusammenarbeit mit den Schulämtern ausgelobt. Die 30 Sieger erhielten jeweils eine Leistungsanerkennung in Höhe von 1.000 Euro, wobei die zehn Erstplatzierten zusätzlich mit einem Verrechnungsgutschein für weitere 1.500 Euro prämiert wurden.

Die feierliche Preisverleihung wurde am Dienstag von Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher im Beisein des Präsidenten der Stiftung Sparkasse, Prof. Konrad Bergmeister, und dem Vizepräsidenten des Unternehmerverbandes, Dr. Nikolaus Tribus sowie der italienischen Schulamtsleiterin Dott.ssa Nicoletta Minnei, der Schulamstleiterin Dr. Ruth Falkensteiner des deutschen Schulamtes sowie der Schulamtsleiterin des ladinischen Schulamtes Dr. Edith Ploner vorgenommen.

Die besten Maturanten Südtirols sind Botschafter und Vorbilder 

„Hinter dem Erreichen des höchstmöglichen Bildungsziels stehen Wissen, Kenntnisse, Anstrengungen, Fleiß, Ehrgeiz, Ausdauer, ganzheitliche Persönlichkeiten aber vor allem das Elternhaus, die Lehrer und Schuldirektoren! Wir als Stiftung fördern mit Nachdruck die Entwicklung von Bildungsprojekten für junge Menschen mit Herz und Verstand, die sich dem Wissen und der Bildung verschreiben. Die besten Maturanten Südtirols sind Botschafter und Vorbilder dieses von der Gesellschaft gewollten Bildungssystems: der heutige Abend sei daher als Zeichen der Wertschätzung gegenüber diesen engagierten jungen Persönlichkeiten zu verstehen, diese jungen Menschen repräsentieren unser Land“, meinte der Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse, Prof. Konrad Bergmeister, in seiner Eröffnungsrede anlässlich der Prämierungsfeier der besten Maturanten Südtirols 2018 im Schloss Maretsch in Bozen.

Das nun seit 2005 in Partnerschaft getragene Projekt „Leistung belohnen und sichtbar machen“ ist  ein wichtiges Zeichen zur Ergänzung der Südtiroler Bildungspolitik.

Maturanten motivieren

„Der Unternehmerverband unterstützt seit Jahren diese Initiative, um die Maturanten zu prämieren und zu motivieren. Dank der Disziplin, des Leistungswillens und Engagements haben diese jungen Menschen ihre Oberschulzeit mit außerordentlichem Ergebnis abgeschlossen. Die heute prämierten Maturanten haben durch ihre bisherige Leistung alle Voraussetzungen, auch in Zukunft, im Studium, in der Welt der Arbeit, Außerordentliches zu leisten, kompetent zu handeln und somit Vorbilder zu sein. Leistung, vor allem  außerordentliche Leistung muss in unserer Gesellschaft honoriert, geschätzt und belohnt werden!“, betonte der Vizepräsident des Unternehmerverbandes Dr. Nikolaus Tribus.

„Leistung belohnen und sichtbar machen“ 

Nach dem Motto „Leistung belohnen und sichtbar machen“ wurden somit die besten Maturanten und Maturantinnen des Schuljahres 2017/2018 prämiert. Die Preisübergabe erfolgte durch Landeshauptmann Dr. Arno Kompatscher, der den Gewinnern persönlich gratulierte und seine Wertschätzung für den erbrachten Einsatz und das schulische als auch außerschulische Engagement ausdrückte. Der Landeshauptmann legte den Prämierten jedoch auch nahe, so viel als möglich Erfahrungen zu sammeln, die Welt zu bereisen und mit diesem Erfahrungsschatz jedoch wieder nach Südtirol zurück zu kehren. Er überreichte jeden Maturanten einen Gutschein für Bildungsmaßnahmen in Höhe von 1.000 Euro.

Top 10 dürfen sich über Zusatz-Geschenk freuen

Die sogenannten TOP 10 – Kandidaten erhielten einen weiteren Gutschein über  1.500 Euro, der für Studiengebühren, Kosten für Studentenheim, Fort- und Weiterbildungsseminare u.ä. verwendet werden kann.

„Bei der Auswahl der besten Maturanten wurden jene Schülerinnen und Schüler berücksichtigt, die die staatliche Abschlussprüfung mit der höchsten Punktezahl abgeschlossen haben (einschließlich „mit Auszeichnung“). Als weiteres Kriterium galt das so genannte Schulguthaben (außerschulische Leistungen) und der Notendurchschnitt der ersten beiden Oberschuljahre wie auch der Sprachgruppenproporz (in Bezug auf die Schulen), so dass Schülerinnen und Schüler der deutschen, italienischen und ladinischen Oberschulen zum Zuge gekommen sind.

Oberschulen und Fachoberschulen gleichmäßig berücksichtigt

Des Weiteren wurden auch in diesem Jahr die Schulabgänger der allgemeinbildenden Oberschulen und der Fachoberschulen gleichmäßig berücksichtigt, erklärten die Schulamtsleiter Dr. Minnei, Dr. Falkensteiner und Dr. Ploner den anwesenden Mitgliedern des Verwaltungsrates und Stiftungsrates der Stiftung Südtiroler Sparkasse  sowie den Vertretern der Medien und Gästen. Auch richteten die Schulamtsleiter einen Dank an die Adresse des ebenso als Ehrengast anwesenden Landesrat Philipp Achammer für das große Engagement der Landesregierung zur Sicherung und ständigen Verbesserung des Bildungsstandards in der gesamten Provinz.

Die Feier wurde von dem Trio Trois, und der Gruppe Desaster, Schülergruppen der Musikschule Lana, musikalisch untermalt.

Die 10 besten Maturanten sind:

Lena Wild Terlan, Isabella Maccaferri Bozen, Eva Neulichedl Welschnofen, Sarah Andreatta Gargazon, Franziska Fink Bozen, Elisa Senoner Wolkenstein, Elias Leverato Bozen, Diego Tschurtschenthaler Sexten/Moos, Martino Santimaria Bozen, Anna Mair Oberrasen

Die 20 Nachnomninierten sind:  

Martina Bizzotto Bozen, Tanja Hilpold Meran, Fabio Bock Meran, Anna Maria Pernpruner Bozen, Janita-Madeleine Schulte Rabland/Partschins, Patrick Franzinelli Bruneck, Katharina Giacomuzzi Riffian, Elena Acinapura Bozen, Pietro Cusumano Bozen, Lijun Chen Bozen, Nadja Priller Natz/Schabs, Thomas Mittermair Sterzing, Thomas Depian Vintl, Magdalena Hilpold Lajen, Denise Ganthaler Naturns, Petra Tappeiner Laas, Lukas Kofler Kaltern, Myriam Franzelin Kurtatsch, Patrick Padoan Bozen, Luca Brentegani Bozen

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos