Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 15. März 2019

Deutsches Theater Berlin mit „Tschick“ in Südtirol

„Tschick“ ist eine lebenskluge und aufregende, eine zärtliche und urkomische Road Novel über zwei 14-jährige Außenseiter. Auf ihrer Reise Richtung Walachei geraten Andrej Tschichatschow – genannt Tschick - und Maik Klingenberg an abwegige Orte und in absurde Situationen. „Tschick“ ist eine lakonische Hymne auf das Unterwegssein und das Aufgehobensein im Hier und Jetzt.

Sven Fricke und Thorsten Hierse in einer Szene des Stücks. - Foto: Arno Declair

Sven Fricke und Thorsten Hierse in einer Szene des Stücks. - Foto: Arno Declair

Es ist der erste Tag der Sommerferien. Die Mutter des 14jährigen Maik ist beim jährlichen Entzug, sein Vater mit jugendlicher Geliebter auf Geschäftsreise. Der Rest der Klasse ist bei der Geburtstagsfeier der Jahrgangsschönsten eingeladen. Und Maik sitzt allein zu Hause in der Villa Pool und 200 Euro Taschengeld. Da taucht Tschick vor Maiks Haustür auf, in einem geklauten Lada. Tschick ist noch neu in Maiks Klasse, ein Proll aus der Hochhaussiedlung, öfters betrunken, möglicherweise Russenmafia. Trotzdem steigt Maik ein. Zuerst wollen die beiden noch Richtung Walachei, Tschicks Familie besuchen, aber schon bald fahren sie einfach drauflos. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte, ohne Plan und Kompass durch die sommerglühende ostdeutsche Provinz.

„Tschick“ ist die Geschichte einer sommerlichen Deutschlandreise durch ein vertrautes, fremdes Land. Durch Orte mitten im Nirgendwo, bizarre Kraterlandschaften und fehlplatzierte Gebirgszüge, bevölkert von seltsamen, aber häufig entwaffnend freundlichen Menschen. Auf ihrer Reise finden die beiden jungen Menschen die Fremde vor der Haustür und wahre Freundschaft.

Termine

Alexander Riemenschneider inszeniert Wolfgang Herrndorfs erfolgreiche Road-Novel mit Live-Musik (Arne Jansen) und drei Schauspielern, die in sämtliche Rollen schlüpfen. Sven Fricke und Thorsten Hierse spielen abwechselnd die beiden Jungs.

Die Gastspiele des Deutschen Theaters Berlin finden am Dienstag, 2. April im Forum in Brixen und am Mittwoch, 3. April im Kulturhaus „Karl Schönherr“ in Schlanders statt. Beginn: jeweils um 20 Uhr. Kostenlose Einführung um 19.15 Uhr.

Karten und Info

Karten im Südtiroler Kulturinstitut und bei Athesia Ticket.
Infos unter 0471 313800, im Internet: www.kulturinstitut.org
Unterstützt wird das Gastspiel von Unternehmerinitiative Wirtschaft und Kultur Schlanders, subventioniert von der Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur.

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos