Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 16. Juli 2019

Die Grenzen der Künstlichen Intelligenz

Der deutsche Unternehmer Hans-Christian Boos tritt am Freitag beim Südtiroler Wissensforum im Bozner Walterhaus auf. Im Interview mit dem Tagblatt Dolomiten spricht Boos über die Potenziale und Grenzen künstlicher Intelligenz.

Laut Hans-Christian Boos wird künstliche Intelligenz die menschliche Kreativität nie ersetzen können.

Laut Hans-Christian Boos wird künstliche Intelligenz die menschliche Kreativität nie ersetzen können. - Foto: shutterstock

Hans-Christian (Chris) Boos empfindet den Begriff „Künstliche Intelligenz“ als unglücklich, da es sich bei KI um allgemeine Problemlösung handelt. Menschliche Kreativität wird seiner Meinung nach niemals von einer Maschine ersetzt werden können. Warum das so ist, erklärt der Vater der KI-Plattform Hero im Interview. 

„Dolomiten“: Herr Boos, Sie werden als Pionier, Visionär und Hidden Champion des digitalen Zeitalters gefeiert. Wie alt waren Sie, als Sie Ihr erstes Computerprogramm geschrieben haben?

Chris Boos: Ich war 8 und wünschte mir ein Computerspiel. Damals gab es allerdings keine, und so habe ich mir selbst eines programmiert.

„D“: Und wann haben Sie sich zum ersten Mal mit künstlicher Intelligenz befasst?

Boos: KI ist – mit Höhen und Tiefen – seit den Fünfziger Jahren ein Thema. Als ich 1995 die Firma Arago gegründet habe, erlebten wir gerade einen sogenannten KI-Winter, also eine Tiefphase. Heute sind die Pioniere von damals dank ihrer Erfahrung allerdings dem gesamten Sektor ein Stück voraus.

Wissensforum am 19. Juli

Am 19. Juli findet die 6. Auflage des Südtiroler Wissensforums statt. 7 führende Referenten werden ihr Fachwissen und ihre  Erfahrungen auf  informative und unterhaltsame Weise in einem für Südtirol einzigartigen Format teilen. Die Themenpalette reicht  von Künstlicher Intelligenz und digitaler Revolution über die Kunst, Menschen zu lesen, bis zum Überwinden von  Ängsten und dem Verwirklichen von Zielen. Das Wissensforum wird von Speakers Excellence und den „Dolomiten“ organisiert. 

D/mc

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".
 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos