Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Mittwoch, 24. Oktober 2018

Nur noch einmal schlafen....dann Kaltern Pop!

Das Kaltern Pop Festival steht für internationale Musik an außergewöhnlichen Orten und für wunderbare Begegnungen, die lange im Gedächtnis und im Herzen bleiben. Geboren aus der Zusammenarbeit mit dem Haldern Pop Festival, verzaubert das Festival mit Seeblick von 25. bis 27. Oktober die Menschen bereits zum vierten Mal.

Am morgigen Donnerstag geht's wieder los. - Foto: Tourismusverein Kaltern

Am morgigen Donnerstag geht's wieder los. - Foto: Tourismusverein Kaltern

Die letzten Ausgaben des Festivals haben für Begeisterung bei den Einheimischen, Gästen und Künstlern gleichermaßen gesorgt  und die Neugier vieler Leute geweckt. Wer bereits dabei war, weiß wovon hier die Rede ist. Wer nicht, hat vom 25. bis 27. Oktober die Gelegenheit dazu, sich selbst von diesem einzigartigen Event zu überzeugen. Mit viel Glück kann man noch auf nicht abgeholte Karten hoffen.

Die künstlerische Leitung des Festivals obliegt den Schaffern des Haldern Pop Festivals, denen es mit viel Feinsinn und Kompetenz jedes Jahr aufs Neue gelingt, spannende Künstler nach Kaltern zu holen, die das Weindorf für ein paar Tage in einen magischen Ort der Musik der Extraklasse verwandeln. Die eingeladenen Künstler sind in verschiedenen Genres zu Hause und experimentieren beim Kaltern Pop Festival gerne mit diversen Interaktionen.

Wie entstand die Idee zum Kaltern Pop Festival?

Wie gesagt: das kleine, aber feine Festival findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt. Die Idee dazu entstand vor einigen Jahren aus einem Zufall heraus.

Der Veranstalter des Haldern Pop Festivals Stefan Reichmann war als Tourist in Kaltern am See und heckte mit seinem Gastgeber, dem Kalterer Hotelier Matthias Morandell, einen wahnwitzigen Plan aus: Warum nicht einen Ableger „seines“ Festivals in Haldern, eine Stadt in Nordrhein Westfalen, das bereits seit 1984 begeistert, nach Kaltern bringen? Kaltern sei einfach der ideale Ort für ein herbstliches Festival der zeitgenössischen Musik, zeigte er sich überzeugt.

2015 Premiere mit „Wanda“

Und so geschah es. Im Oktober 2015 startete Kaltern Pop in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Kaltern mit seiner ersten Ausgabe. Mit dabei war damals neben vielen anderen Künstlern die mittlerweile äußerst populäre österreichische Band „Wanda“.

Besucher erwartet eine spannende „Reise“ 

Eindrucksvolle, einzigartige und unwiederholbare Konzerte, bei denen die Musik außergewöhnlicher Künstler an besonderen Locations im Mittelpunkt steht. Manche der Künstlerinnen und Künstler sind vielen ein Begriff, so beehrte bereits Hubert von Goisern das Kaltern Pop Festival, ebenso wie die bereits erwähnte österreichische Band Wanda und Bilderbuch. Dieses Jahr ist LaBrassBanda sicher vielen bereits bekannt.

Viele der Künstler wollen von den Besuchern jedoch erst entdeckt werden. Eine spannende Reise steht den Festival-Teilnehmern also bevor. Beeindruckend werden sicherlich, wie in anderen Jahren auch, das Zusammenspiel und die Interaktion zwischen den Musikern, die zum Teil geplant, aber teilweise auch spontan entstehen, sein. So unterstützt etwa der Chor Cantus Domus sicherlich wieder einige der Künstler und lässt Wundervolles und Ungeahntes entstehen.

Besondere Atmosphäre

Die Atmosphäre an den 3 Tagen, an denen das Genießer-Festival mit Seeblick stattfindet, ist eine außergewöhnliche. „Kaltern ist eben ganz anders als man denkt“, stellten schon letztes Jahr zahlreiche Besucher aus dem Ausland erfreut fest. Und eine Festivalbesucherin um die 60 schwärmte: „Ich fühle mich seit Jahren zum ersten Mal wieder richtig lebendig. Das Festival tut mir so gut.“

Dieses Kulturevent mit seiner spannenden Mischung aus Pop, Klassik und Jazz, gepaart mit stimmungsvollen Locations und internationalen Festivalbesuchern jeden Alters und aller Art, macht den diesjährigen goldenen Herbst eben noch ein großes Stückchen goldener.

Line Up und Zeitplan

Hier sehen Sie die komplette Line Up und den Zeitplan zum Ausdrucken.

Einige der Künstler aus aller Herren Länder sind folgende:

Alabaster Deplume (GB), All the luck in the World (IRL), And the Golden Choir (DE), Cantus Domus (DE), Charles Watson (GB), Dj St Paul (NL), Elektro Guzzi & Polybrass (AT), Ferbegy? (IT), Geppetto & The Whales (BE), Hannah Epperson (US), Heisskalt (DE), Hugar (IS), Kat Frankie (AUS), Marius Bear (CH), Me+Marie (IT/CH), Mundy (IRL), Nele Needs A Holiday (BE), Peter Broderick (US) + stargaze (DE), Poliça (US) + stargaze (DE), Postcards (LBN), Rival Consoles (GB), Seamus Fogarty (IRL), Spinvis (NL), The Cool Quest (NL), The Lytics (CAN), The Slow Readers Club (GB), Kuersche (DE), LaBrassBand (DE), Lisa Morgenstern (DE). 

stol/vs

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos