Startseite » Kultur im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 10. August 2018

„Skandaaaaal“ in Dorf Tirol

Die Spider Murphy Gang, die legendäre Band aus München rockt am heutigen Freitag in Dorf Tirol. Mit Skandal im Sperrbezirk gelang der Band 1981 ein Nummer-eins-Hit der Musikcharts im deutschsprachigen Raum. STOL hat noch vor dem Konzert mit Gründungsmitglied Günther Sigl über das bewegte Bandleben, über Rosis Nummer 32168 und auch über die Liebe zu ihren Südtiroler Fans gesprochen.

Loading the player...
Günther Sigl kam gut aufgelegt zum STOL-Interview. - Foto: DLife

Günther Sigl kam gut aufgelegt zum STOL-Interview. - Foto: DLife

Die Spider Murphy Gang rockt heute in Dorf Tirol. - Foto: © SpiderCam

Die Spider Murphy Gang rockt heute in Dorf Tirol. - Foto: © SpiderCam

Im Jahr 2017 feierte die Spider Murphy Gang ihr 40-jähriges Bandjubiläum. Der echte Spider Murphy war übrigens Saxofonist in Elvis Presleys berühmter „Jailhouse Rock“-Band und so wird auch klar, woher die musikalischen Einflüsse in den Anfangsjahren kamen, so Sigl im STOL-Interview.

Günther Sigl hatte sichtlich Spaß beim STOl-Interview. - Foto: DLife

Auch bairisch wurde am Start noch nicht gesungen. Die Idee dazu hatte 1977 der berühmte Rolling Schorsch aka Georg Kostya, der Rock‘n‘Roll-verrückte Plattenaufleger des Bayerischen Rundfunks. Der sagte zu Günther Sigl: „Singts doch auf Bairisch“. Gesagt, gesungen. Die Spiders zogen die „Rock 'n' Roll Schua“ an und besangen den Sperrbezirk mit seiner Rosi.

Touren ohne Ende

Sie touren ohne Ende in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sind die Hallen zu klein, so geht die Gang mehrfach auf die Bretter. Und ganz nebenbei gelingt ihr ein Tanz auf dem Vulkan. Denn in den frühen 80er Jahren surft die Spider Murphy Gang neben "Ideal", "Trio", Nena, "Geier Sturzflug", Nina Hagen oder "Spliff" mit auf der Neuen Deutschen Welle, obwohl sie alles andere als eine gängige NDW-Combo ist. "Das Interesse an deutschsprachiger Musik war plötzlich groß und Songs wie "Skandal" oder "Wo bist Du?" hätten wir sonst sicher nie gemacht", erklärt Günther dieses Phänomen.

Die Neue Deutsche Welle ebbt allmählich wieder ab, doch die Spiders mit ihrem hart erarbeiteten Sonder-Status in der Szene entziehen sich diesem Sog. Ihre nächste Tour wird erneut ein Triumphzug.

Party Power pur

Party-Power pur - das ist es, was die Fans wieder und wieder wollen. Drei, vier Nummern und die Post geht ab. Eigentlich könnte die Gang ihr Set instrumental abspulen, denn das riesige Stammpublikum kennt jede Melodie, jeden Refrain, jede Geste. Und irgendwie, irgendwo, irgendwann sind diese Rock´n´Roll-Rituale zum Kult geworden. Da stehen keine kalten Techno-Maschinisten auf der Bühne, sondern perfekt aufeinander eingespielte Profis, die den Groove im Blut und mit Heiner Schupp & Co. eine Top-Crew backstage haben. Es ist (fast) so, als würde - wie anfangs in den Army-Clubs - eine bestens bestückte Music Box laufen: Ob Klassiker wie "Rock´n´Roll-Schuah", "Wer wird denn woana", "Sommer in der Stadt", "So a scheena Dog", oder "Liebe machen" vom 97er Jubiläumsalbum... Die Fans haben "Keine Lust auf schlechte Zeiten".

Heute steigt die Party in Dorf Tirol

Die „Rock 'n‘ Roll Schua“ werden auch 2018 wieder geschnürt, wenn die Spider Murphy Gang am heutigen Freitag auf dem Festplatz von Dorf Tirol singt und mit dem Publikum gefeiert wird, was gefeiert gehört! Wie Günther Sigl im STOL-Interview betonte, freuie er und seine band sich immer sehr, zurück nach Südtirol zu kommen.

stol/vs

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos