Startseite » Kultur im Überblick » Theater

Artikel vom Montag, 2. Januar 2017

Carambolage: „Demut vor deinen Taten Baby”

Bettie, Mia und Lore sind auf der Damentoilette eines Flughafens, als ein herrenloser Koffer Terroralarm auslöst. Die Toilette wird großräumig abgeriegelt, der Flughafen evakuiert, und die drei bleiben hilflos in ihren Kabinen zurück. Eben einander noch völlig fremd, erwarten sie gemeinsam die Katastrophe. Freundinnen fürs Leben, egal wie kurz es sein mag. Aber der große Knall bleibt aus, die Sicherheitskräfte geben Entwarnung.

Laura Naumanns „Demut vor deinen Taten Baby“ zeigt ein zum Totlachen komisches Porträt einer durch Sinnsuche und Selbstfindung bestimmten Gesellschaft. - Foto: Carambolage

Laura Naumanns „Demut vor deinen Taten Baby“ zeigt ein zum Totlachen komisches Porträt einer durch Sinnsuche und Selbstfindung bestimmten Gesellschaft. - Foto: Carambolage

Die drei Frauen sind nach diesem Erlebnis derart euphorisiert, dass sie das Glücksgefühl, überlebt zu haben, mit anderen Menschen teilen wollen. Also ziehen sie los und simulieren Anschläge in Diskotheken und Supermärkten - und schaffen damit einen neuen Trend.

Ihre „Adventure Games“ sind plötzlich so gefragt, dass die drei sogar von der Regierung angeheuert werden, um für Aufschwung im Land zu sorgen. Bald müssen sie jedoch feststellen, dass sich Angst leichter verkaufen lässt als Glück.

Angst lässt sich leichter verkaufen als Glück

Laura Naumanns „Demut vor deinen Taten Baby“ zeigt ein zum Totlachen komisches Porträt einer durch Sinnsuche und Selbstfindung bestimmten Gesellschaft. Im rasenden Showdown der Hauptfiguren stellt sich die Frage: Was macht unser glitzerndes Wohlstandsleben denn eigentlich sinnvoll?

Aufführungstermine: Mi 04., Do 05., Do 12., Fr 13., Sa 14., Mi 18., Do 19., Fr 20. und Sa 21. Jänner 2017. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

stol

 
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos