Startseite » Panorama im Überblick » Backstage

Artikel vom Freitag, 7. Juni 2019

„Backstage“: „Stunde Null“ mit eigener Headliner-Tour

Sie mit „Frei.Wild“ zu vergleichen, ist aufgrund ihrer Deutschrock-Nähe legitim – und führt doch nicht weit genug. „Stunde Null“ aus Barbian sind gerade dabei, sich in die erste Reihe der Südtiroler Rockbands zu spielen. Ende des Monats erscheint ihr zweites Studioalbum „Alles voller Welt“, danach folgt ihre erste eigene Tour in Deutschland.

Video-Player wird geladen...
„Stunde Null“

„Stunde Null“

2018 war für die Band „Stunde Null“ das Jahr, das alles veränderte: „Wir haben ´Frei.Wild´ bei ihrer Arenen-Tour begleitet. Das hat uns die Möglichkeit gegeben, in den größten Hallen im deutschsprachigen Raum aufzutreten. Daneben gab es noch viele weitere Konzerte, insgesamt haben wir 40 Auftritte absolviert in einem einzigen Jahr absolviert“, sagen sie. Und dann war da noch das Debüt-Album, das es bis auf Platz 56 der deutschen Albumcharts schaffte. 

Nun folgt Album Nummer 2 „Alles voller Welt“ – geschrieben und produziert haben sie es in Rekordzeit: „Wir waren ab dem letzten Sommer fast ohne Unterbrechung dabei, an neuen Songs zu arbeiten. Stoff für neue Songs hatten wir genug; 2018 veränderte sich viel in unserem Leben, es war wohl das herausforderndste Jahr überhaupt – private Höhen und Tiefen inklusive. Im Jänner 2019 war das neue Album dann schon im Kasten, das Ende des Monats erscheinen wird.“ Dann werden die Jungs auch erstmal ihre eigene Headliner-Tour starten – geplant sind 10 Clubkonzerte, vorwiegend in deutschen Städten. 

_________________________________________

Ein ganzseitiges Interview mit „Stunde Null“ gibt's im aktuellen "Dolomiten"-Magazin und eine aktuelle Single und das Radio-Interview auf "Südtirol 1" ab 16 Uhr (Wiederholungen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr)!

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos