Startseite » Panorama im Überblick » Lokal

Artikel vom Freitag, 14. September 2018

Länger baden in Meran

Die Therme Meran kann auf eine erfolgreiche Sommersaison mit rund 177.000 Gästen zwischen 12. Mai und 13. September, die den 52.000m2 großen Thermenpark genossen haben, zurückblicken. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen und der Schönwetterprognose bleibt der Park noch bis 23. September geöffnet. Somit sind die Saisonskarten sowie Sommer-Familientickets eine Woche länger gültig.

Die Therme Meran bleibt noch bis zum 23. September geöffnet.

Die Therme Meran bleibt noch bis zum 23. September geöffnet. - Foto: shutterstock

Beliebt waren die Familientickets, die von 32.548 Erwachsenen und 22.610 Kindern in Anspruch genommen wurden. Die Sauna konnte trotz des heißen Sommers 47.879 Gäste verzeichnen. Während der Sommersaison wurden auch 5414 Inhalationen durchgeführt, die unter anderem bei chronischen Atemwegserkrankungen oder bei Heuschnupfen lindernd wirken.

Die Gäste kamen von überall

Unter den Gästen befanden sich viele Einheimische: 13,6 Prozent kamen aus der näheren Umgebung, etwa 23,7 Prozent aus dem restlichen Südtirol. 5,1 Prozent der Gäste stammten aus dem Trentino. Aus dem restlichen Italien kamen 29,2 Prozent der Thermenbesucher, wobei Norditalien mit 20,3 Prozent dominierte. 28,4 Prozent der Gäste stammten aus dem Ausland: vorwiegend Deutsche, Österreicher und Schweizer, gefolgt von Niederländern und Belgiern, aber auch Gäste aus Ost- und Nordeuropa, ebenso Amerikaner und Russen.

Die durchschnittliche Auslastung war über den ganzen Sommer hinweg sehr gut. Die Kinderfeste im Thermenpark und die Kinderanimation an den Wochenenden waren äußerst beliebt. Guten Anklang fanden auch die zahlreichen Veranstaltungen am Thermenplatz.

Herbst im Zeichen der Umbauten zur qualitativen Verbesserung

Derzeit laufen in der Therme Meran umfassende Umbauarbeiten für eine weitere Qualitätssteigerung und Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Neben den Arbeiten zur Erweiterung der Ruhebereiche, wofür derzeit ein eigener Glaskubus entsteht, werden zeitgleich auch Verbesserungen im Innen- und Außenbereich der Sauna vorgenommen. Die Eröffnung des Glaskubus mit den neuen Ruheräumen, sowie des erneuerten Saunabereiches ist Ende November, rechtzeitig zum Beginn der Wintersaison, vorgesehen.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos