Startseite » Panorama im Überblick » Panorama

Artikel vom Donnerstag, 21. Juni 2018

Hüte-Show in Ascot

Die Royal Ascot-Rennwoche ist die wichtigste Veranstaltung auf der Rennbahn. Sie findet seit mehr als 300 Jahren im kleinen Städtchen Ascot, 50 Kilometer von London traditionell Mitte Juni statt.

Je bunter, größer und ungewöhnlicher, desto besser.

Je bunter, größer und ungewöhnlicher, desto besser. - Foto: APA/AFP

2018 wird das berühmteste und prestigeträchtigste Pferderennen der Welt bereits 307. Mal dem Royal Ascot Racecourse ausgetragen. Das Royal Ascot wurde im Jahr 1711 von Königin Anne ins Leben gerufen, um schnelle Schlachtrösser für den Krieg auszuwählen. Seither werden bei dem Rennen jährlich rund 300.000 Gäste empfangen, das seit 1768 als viertägiges Event die britische Sportwelt prägt.

Doch mindestens ebenso wichtig wie die Pferderennen selbst, sind die ausgefallenen Hutkreationen der Damen.

Queen Elisabeth erschien dieses Mal mit einem relativ schlichten weißen Hut mit rosa Blütenschmuck. - Foto: Apa/Afp

Ladies Day

Der Begriff Hut wird dabei den meisten Kopfbedeckungen, die die Besucherinnen an der Rennbahn vorführen, kaum gerecht. Je bunter, größer und ungewöhnlicher, desto besser. Wen wundert es also, dass die Hüte der Damen erhalten beim Royal Ascot mindestens genauso viel Aufmerksamkeit wie die Pferde erhalten.

Aber sehen Sie selbst. Fotos gibt es in der STOL-Bildergalerie. 

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos