Startseite » Panorama im Überblick » Porträt

Artikel vom Sonntag, 30. Dezember 2018

Sascha Wussow: „Die Demenz meines Vaters war ein Schock“

Auf Einladung der Sozialgenossenschaft EOS hielt der bekannte Wiener Schauspieler Sascha Wussow am Freitagabend eine weihnachtliche Lesung in Bozen. Mit der „Zett“ sprach er über die Schauspielerei, die Bedeutung der Gesundheit und darüber, wie sehr ihn die Demenzerkrankung seines Vaters mitnahm.

Auf Einladung der Sozialgenossenschaft EOS hielt der bekannte Wiener Schauspieler Sascha Wussow am Freitagabend eine weihnachtliche Lesung in Bozen.

Auf Einladung der Sozialgenossenschaft EOS hielt der bekannte Wiener Schauspieler Sascha Wussow am Freitagabend eine weihnachtliche Lesung in Bozen.

„Ich möchte die Leute für einige Zeit aus ihrem Alltag entführen“ – So lautete die Südtirol-Mission des bekannten Wiener Schauspielers Sascha Wussow (44).

Im Interview mit der „Zett“ verrät der aus „Die Schwarzwaldklinik“ bekannte Schauspieler und Künstler nicht nur die Gründe für seinen Südtirol-Besuch, sondern beschreibt auch, wie schrecklich es für ihn war, den Verfall seines Vaters Klausjürgen Wussow hautnah mitzuerleben. „Es war ein echter Schock für mich. Durch die Erkrankung meines Vaters liegt mir das Thema Demenz sehr am Herzen“, sagte der Wiener.

Was nutze einem schon Reichtum und Ruhm, wenn die Gesundheit nicht mitspiele?

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe der Sonntagszeitung "Zett".
 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos