Startseite » Politik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 23. Juli 2019

Heftiger Widerstand gegen die Ärztekammer

SVP und Freiheitliche ziehen gegen die Auflage von nicht-italienischen Medizinern das Sprachzertifikat Italienisch-B2 zu verlangen vors Verwaltungsgericht.

Der Primar des Zentrallabors am Bozner Landeskrankenhaus, Thomas Müller, wurde aus der Ärztekammer ausgetragen, da er nicht über das B2 Sprachzertifikat verfügt.

Der Primar des Zentrallabors am Bozner Landeskrankenhaus, Thomas Müller, wurde aus der Ärztekammer ausgetragen, da er nicht über das B2 Sprachzertifikat verfügt. - Foto: shutterstock

„Deutsch ist in Südtirol Amtssprache“, betonte SVP-Obmann Philipp Achammer nach der Sitzung der SVP-Landtagsfraktion am Montag. Das Vorgehen der Ärztekammer, rein deutschsprachigen Ärzten für die Eintragung in die Kammer Italienisch auf Matura-Niveau vorzuschreiben, verstoße gegen das Gleichheitsprinzip der Sprachgruppen.

Grund für den Ärger: Der Primar des Zentrallabors am Bozner Landeskrankenhaus, Thomas Müller, wurde aus der Ärztekammer ausgetragen, da er nicht über das B2 Sprachzertifikat verfügt. „Der Ausschluss ist mangelhaft begründet und stellt eine Diskriminierung dar, da Müllers Deutschkenntnisse nicht berücksichtigt werden, obwohl Deutsch in Südtirol Amtssprache ist“, so sein Anwalt Otto Mahlknecht, der am Montag Rekurs vor einem Sondergericht in Rom eingereicht hat. 

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".
 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos