Startseite » Politik im Überblick » Lokal

Artikel vom Montag, 23. April 2018

Herbert Denicoló ist tot

Eine traurige Nachricht: Herbert Denicoló, Träger des Verdienstkreuzes des Landes Tirol, ist am Montag im Alter von 72 Jahren gestorben.

Herbert Denicoló ist tot. - Foto: D

Herbert Denicoló ist tot. - Foto: D

Herbert Denicolò wurde am 9. Oktober 1945 in Bruneck geboren, wuchs in Schluderns auf und arbeitete zunächst als Lehrer in Mals. Seit 1972 war er Beamter in der Südtiroler Landesverwaltung. 1993 konnte er als Vertreter des Arbeitnehmer-Flügels der Südtiroler Volkspartei ein Mandat für den Landtag und damit gleichzeitig den Regionalrat Trentino-Südtirol erringen, denen er bis 2008 angehörte.

Der in Olang wohnhafte Denicolò engagierte sich ehrenamtlich im sozialen, kulturellen und katholischen Bereich. So war er unter anderem Mitglied der Landesleitung des Katholischen Verbands der Werktätigen, war Vorsitzender des Südtiroler Kolpingwerks, der Männerinitiative Pustertal und Vorsitzender des Katholischen Forums, eines Dachverbands kirchlicher Vereine und Verbände. 

Am Hochunserfrauentag 2015 ist Herbert Denicolò für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit dem Verdienstkreuz des Landes Tirol ausgezeichnet worden. Er sah dies als Anerkennung für all jene, die sich ehrenamtlich in Kirche und Gesellschaft engagieren, wie er damals im „Dolomiten“-Interview betonte.

STOL hat ein Kondolenzbuch eingerichtet.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos