Startseite » Politik im Überblick » Lokal

Artikel vom Dienstag, 10. April 2018

Von Dellemann als Abgeordneter vereidigt

Landtag - Zu Beginn der Sitzung unterrichtete Präsident Roberto Bizzo das Plenum vom Rücktrittsschreiben Dieter Stegers, der zum Senator gewählt worden ist. Oswald Schiefer (SVP) dankte Steger für seine Arbeit. Er sei ein guter Fraktionsvorsitzender gewesen, wobei er eine Fraktion mit 17 Mitgliedern zu leiten gehabt habe. Er habe Diplomatie und Beharrlichkeit gezeigt und aus der Fraktion eine Gruppe gemacht, die zusammengehalten habe.

Otto von Dellemann wurde am Dienstag als Abgeordneter vereidigt. - Foto: Landtag

Otto von Dellemann wurde am Dienstag als Abgeordneter vereidigt. - Foto: Landtag

Dieter Steger (SVP) erklärte, es spiele bei diesem Abschied ein bisschen Wehmut mit. Er dankte seiner Fraktion für den Zusammenhalt, den Fraktionsmitarbeitern für ihren Einsatz und auch den anderen Abgeordneten. Wenn er manchmal auch harte Worte verwendet habe, so habe er dabei niemanden verletzen wollen. Steger dankte auch dem Generalsekretär und den Mitarbeitern des Hauses. Er habe sich bemüht, die Debatten mit Respekt vor den anderen zu führen, denn der Landtag sei auch ein Aushängeschild dieses Landes, das von außen beobachtet werde, auch von der Jugend. Für ihn beginne nun ein neues Abenteuer, auf da er sich freue. Er werde aber manchmal mit Wehmut an den Landtag zurückdenken, wo die Dinge überschaubarer seien. Steger wünschte schließlich allen alles Gute für ihre politische Arbeit.

Landtagspräsident Bizzo überreichte Steger schließlich eine Miniatur des Plattner-Freskos, das die Abgeordneten bei jeder Sitzung vor Augen haben.
Der Rücktritt wurde einstimmig angenommen.

von Dellemann legte Eid auf die Verfassung ab

Anschließend teilte Präsident Bizzo mit, dass Otto von Dellemann der nichtgewählte Kandidat mit den meisten Stimmen auf der SVP-Liste war. Er bat ihn in den Saal und erklärte ihn zum Abgeordneten. Otto von Dellemann legte seinen Eid auf die Verfassung ab.

Durch den Rücktritt von Steger waren auch Nachbesetzungen in verschiedenen Gremien nötig. Für den III. Gesetzgebungsausschuss schlug Oswald Schiefer den neuen Abgeordneten von Dellemann vor, der einstimmig gewählt wurde. Für den I. Gesetzgebungsausschuss wurde ebenfalls, auf Schiefers Vorschlag, von Dellemann gewählt. In die interregionale Kommission für den Dreier-Landtag wurde Oswald Schiefer gewählt, in die paritätische Kommission für den Haushalt Christian Tschurtschenthaler, in die 137-er Kommission wiederum Oswald Schiefer.

Vor dem Übergang zur Fragestunde, erkundigte sich Riccardo Dello Sbarba, warum der Antrag Bizzos zum Schulkalender, der auf der Tagesordnung monatelang unter den Anträgen der Mehrheit gereiht war, nun unter den Oppositionsanträgen aufscheine. Das sei nur ein Fehler, betonte Präsident Bizzo, er bleibe bei der Mehrheit. Das bedeute, dass Bizzo weiterhin zum Koalitionsabkommen stehe, stellte Alessandro Urzì fest.

lpa/stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos