Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Montag, 27. Mai 2019

2 Verdächtige nach Explosion von Lyon festgenommen

Nach der Explosion mit mehreren Verletzten im französischen Lyon sind 2 Verdächtige festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft teilte am Montag mit, ein 24-Jähriger sei als mutmaßlicher „Täter” in Polizeigewahrsam. Später ergänzte der Lyoner Bürgermeister Gérard Collomb, eine „zweite Person” sei festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft bestätigte dies.

Bei der Detonation wurden 13 Menschen verletzt. - Foto: APA (AFP)

Bei der Detonation wurden 13 Menschen verletzt. - Foto: APA (AFP)

Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen Informatikstudenten handeln. Nach Angaben des Bürgermeisters von Lyon, Gérard Collomb, nahm die Polizei den jungen Mann an einer Bushaltestelle fest. Widerstand leistete er demnach nicht. Seine Wohnung werde durchsucht, berichtete der Sender Franceinfo.

Bei der Detonation in der Altstadt von Lyon waren am Freitag 13 Menschen leicht verletzt worden. Innenminister Christophe Castaner dankte den Ermittlern - darunter auch dem Inlandsgeheimdienst DGSI - im Kurzbotschaftendienst Twitter für ihre Arbeit. Sie hatten auf der detonierten Tasche eine DNA-Spur gefunden. Ob diese von dem Täter stammt, ist noch nicht abschließend geklärt. Mit dem Fall ist die Anti-Terror-Einheit der Pariser Staatsanwaltschaft betraut.

apa/dpa/ag.

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos