Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Sonntag, 11. Februar 2018

Angriff auf Armee-Kaserne im indischen Kaschmir – Neun Tote

Bei einem Angriff mutmaßlicher Separatisten auf einen Stützpunkt der indischen Armee in der unruhigen Kaschmir-Region sind nach Behördenangaben neun Menschen getötet worden.

Foto: shutterstock

Eine unbekannte Zahl an Angreifern habe am Samstag die Sunjuwan-Kaserne in Jammu gestürmt, sich Feuergefechte mit den Sicherheitskräften geliefert und sich auch am Sonntag noch im Bereich der Wohngebäude dort verschanzt gehalten, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

Hunderte Einsatzkräfte der Armee, der Polizei und von Milizen seien im Einsatz. Die Toten seien fünf Soldaten, ein Zivilist und drei der Extremisten. Die Polizei vermutet die Separatistengruppe Jaish-e-Mohammad aus dem benachbarten Pakistan hinter dem Angriff.

Im indischen Kaschmir-Teil greifen Aufständische immer wieder Armee-Lager und Polizeiwachen an. Indien wirft Pakistan vor, die Angreifer zu unterstützen. Pakistan weist dies zurück. Die beiden Atomwaffen-Staaten haben bereits zweimal seit ihrer Unabhängigkeit 1947 wegen Kaschmir Krieg geführt. Beide Länder beanspruchen die überwiegend muslimische Region für sich.

apa/reuters

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos