Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Sonntag, 10. Februar 2019

Festnahmen nach Ausschreitungen in Turin

Am Samstag ist es in Turin zu heftigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. 12 Personen wurden nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa festgenommen.

Demonstranten sorgten am Samstag für Unruhe auf den Straßen Turins. - Foto: ANSA

Demonstranten sorgten am Samstag für Unruhe auf den Straßen Turins. - Foto: ANSA

Die teils Vermummten hatten gegen die Räumung von Flüchtlingseinrichtungen demonstriert.

„Turin wurde von einigen Hundert Straftätern in Geiselhaft genommen“, erklärte Innenminister Matteo Salvini und drohte Gefängnisstrafen an.

Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete, 12 Demonstranten, die der anarchistischen Szene zugeordnet wurden, seien festgenommen worden.

Einige Vandalen hätten auch einen Linienbus gestürmt und die Insassen und den Fahrer in Angst und Schrecken versetzt.

dpa/stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos