Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Freitag, 7. Dezember 2018

Fünf-Sterne für Ablösung von Finanzminister Tria

Die Regierungspartei Fünf-Sterne will einem Bericht zufolge die Ablösung des parteilosen italienischen Finanzministers Giovanni Tria. Die Partei werfe ihm vor, zu nachgiebig in den Haushaltsverhandlungen mit der EU-Kommission zu sein, berichtete die Zeitung „La Stampa“ ohne Nennung von Quellen. Allerdings stehe der Koalitionspartner, die rechte Lega, weiter zu Tria und wolle ihn im Amt belassen.

Am Donnerstag hatte es Spekulationen gegeben, Tria könnte sein Amt aufgeben.

Am Donnerstag hatte es Spekulationen gegeben, Tria könnte sein Amt aufgeben. - Foto: APA/ANSA

Der den Märkten als Garant der Stabilität geltende Ökonomieprofessor hat in der populistischen Regierung praktisch keine Hausmacht. Die Regierung in Rom plant eigentlich für nächstes Jahr mit 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes eine 3 Mal höhere Neuverschuldung als der EU-Kommission von der Vorgängerregierung zugesagt.

Die Koalition aus der Fünf-Sterne-Bewegung und Lega will damit Wahlversprechen finanzieren, etwa ein Grundeinkommen und ein niedrigeres Pensionsantrittsalter. Die EU-Kommission hatte kürzlich auch einen nachgebesserten Etatentwurf abgelehnt. Sie fordert einen stärken Kampf gegen die hohe Verschuldung Italiens, die in der Eurozone die höchste nach Griechenland ist.

Am Donnerstag hatte es Spekulationen gegeben, Tria könnte sein Amt aufgeben, sobald das Parlament das Budget verabschiedet habe.

apa/reuters

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos