Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Donnerstag, 12. Juli 2018

Iran plant Treffen mit Putin zum Syrienkonflikt

Für ein Gipfeltreffen zum Syrienkonflikt will der iranische Präsident Hassan Rouhani in Kürze Kreml-Chef Wladimir Putin in Teheran empfangen. Das gab der außenpolitische Berater des obersten iranischen Führers, Ali Akbar Velayati, nach einem Gespräch mit Putin am Donnerstag im Kreml bekannt. Auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan soll demzufolge an dem Treffen teilnehmen.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani will Kreml-Chef Wladimir Putin in Teheran empfangen.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani will Kreml-Chef Wladimir Putin in Teheran empfangen. - Foto: APA/AFP

Ein genaues Datum nannte Velayati nicht. Putin wolle auf der Basis der Friedensverhandlungen von Astana weiterhin an der politischen Zusammenarbeit mit den drei Ländern im Syrienkonflikt festhalten, sagte Velayati laut Nachrichtenagentur Tasnim.

Russland, der Iran und die Türkei hatten sich in der kasachischen Hauptstadt Astana unter anderem auf „Deeskalationszonen“ geeinigt. Die Kämpfe in Syrien gingen dennoch weiter. Zusammen mit Russland unterstützt der Iran im Syrienkonflikt Machthaber Bashar al-Assad.

In Teheran hatte es vor dem Besuch Velayatis in Moskau hitzige Diskussionen über die Rolle des Iran nach dem Ende des Bürgerkriegs in Syrien gegeben. Beobachter gehen davon aus, dass für Putin der Verbleib Assads an der Macht wichtiger sein werde als die Partnerschaft mit dem Iran.

apa/dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos