Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Montag, 27. Mai 2019

Italien: Lega mit 34,9 Prozent auf Rekordhoch

Bei den EU-Parlamentswahlen am Sonntag in Italien zeichnet sich für die Regierungspartei Lega ein Rekordhoch ab. Die Partei von Innenminister Matteo Salvini erreichte nach fast kompletter Stimmenzählung 34,9 Prozent. Damit verdoppelte die Lega ihre Stimmen gegenüber den Parlamentswahlen im März 2018. Bei den EU-Wahlen 2014 hatte die Lega lediglich 6 Prozent der Stimmen erhalten.

Video-Player wird geladen...
Die Partei von Innenminister Matteo Salvini erreichte nach fast kompletter Stimmenzählung 34,9 Prozent. - Foto: AP

Die Partei von Innenminister Matteo Salvini erreichte nach fast kompletter Stimmenzählung 34,9 Prozent. - Foto: AP

Die sozialdemokratische PD (Partito Democratico), die bei den Parlamentswahlen 2018 eine schwere Niederlage erlitten hatte und auf 18 Prozent gestürzt war, schafft es mit 22,2 Prozent auf Platz 2. Bei den EU-Wahlen 2014 hatten die Sozialdemokraten ein Rekordhoch von 40 Prozent erreicht. Die Fünf Sterne-Bewegung, stärkste Einzelpartei im Parlament im Rom, muss sich mit 16,9 Prozent und dem dritten Platz begnügen.

Die Forza Italia um Expremier Silvio Berlusconi erreichte 8,7 Prozent der Stimmen. „Fratelli d ́Italia“ schaffte es auf 6,4 Prozent.

apa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos