Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Freitag, 9. März 2018

Italien-Wahl: Di Maio will über Wirtschaftsprogramm verhandeln

Der Premierkandidat des Movimento 5 Stelle, Luigi Di Maio, sucht Verbündete im Parlament, um ein gemeinsames Wirtschaftsprogramm umzusetzen. Seine Bewegung wolle sich dafür einsetzen, dass eine Regierung in Italien gebildet werden kann, sagte Di Maio im Interview mit der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“.

Der Premierkandidat des Movimento 5 Stelle, Luigi Di Maio, sucht Verbündete im Parlament, um ein gemeinsames Wirtschaftsprogramm umzusetzen.

Der Premierkandidat des Movimento 5 Stelle, Luigi Di Maio, sucht Verbündete im Parlament, um ein gemeinsames Wirtschaftsprogramm umzusetzen. - Foto: LaPresse

Das Parlament müsse im April das Dokument für die Wirtschaftsplanung der nächsten Jahre verabschieden. „Das ist eine Gelegenheit, um Konvergenzen mit anderen politischen Kräften über Wirtschaftsthemen zu finden. Wir arbeiten an einem Vorschlag, den wir in den nächsten Tagen vorstellen. Wenn andere politische Kräfte Maßnahmen vorschlagen wollen, die das Interesse der Bürger im Mittelpunkt stellen, sind wir bereit, darüber zu diskutieren“, erklärte der 31-Jährige.

Er spüre großes Verantwortung gegenüber den 11 Millionen Italienern, die seine Partei gewählt haben. „Mit anderen politischen Kräften sind wir bereit, über Programmpunkte und Themen zu diskutieren, die das Leben der Leute verbessern können“, sagte Di Maio. Zu Verhandlungen mit den anderen Parteien sei der Movimento 5 Stelle auch bei der Wahl der Parlamentspräsidenten bereit, die am 23. März beginnt.

Movimento 5 Stelle hatte am Sonntag 32 Prozent der Stimmen bekommen. Die Mitte-Rechts-Allianz mit der Lega wurde aber mit 37 Prozent stärkstes Parteienbündnis.

apa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos