Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Montag, 19. Juni 2017

Kuba kritisiert Trump

Die kubanische Regierung hat den Kurswechsel der US-Politik gegenüber der sozialistischen Karibikinsel verurteilt.

Kritik aus Kuba an Donald Trump

Kritik aus Kuba an Donald Trump - Foto: LaPresse

„Die Politik von Präsident Trump bedeutet einen Rückschritt“, sagte Außenminister Bruno Rodríguez am Montag bei einem Besuch in Wien. „Die neuen Maßnahmen haben einen Einfluss auf die Beziehungen der Vereinigten Staaten nicht nur zu Kuba, sondern auch zum Rest von Lateinamerika.“

Am Freitag hatte US-Präsident Donald Trump individuelle Reisen nach Kuba und direkte Zahlungen an das kubanische Militär per Dekret untersagt. Damit dürften US-Firmen nur noch schwer Geschäfte im Tourismussektor machen können, da die Streitkräfte über eine Holding große Teile der Branche kontrollieren. Damit revidierte Trump teilweise die Annäherungspolitik seines Vorgängers Barack Obama.

Die neue Politik des Weißen Hauses schade vor allem US-Bürgern und US-Unternehmen, sagte Rodríguez. „Kuba ist nicht zu Zugeständnissen bereit und wird nicht über seine Prinzipien verhandeln“, sagte er. „Angesichts von Drohungen werden wir niemals verhandeln.“

apa/dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos