Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Sonntag, 21. April 2019

Mitglieder der Ex-Regierungspartei im Sudan festgesetzt

Rund eine Woche nach dem Sturz des sudanesischen Präsidenten durch das Militär haben die Behörden Insidern zufolge auch mehrere ranghohe Mitglieder der bisherigen Regierungspartei NCP festgesetzt. Darunter seien der amtierende NCP-Chef Ahmed Haroun und der ehemalige erste Stellvertreter des abgesetzten Präsidenten Omar al-Bashir, sagte ein ranghoher Parteivertreter am Samstag.

Die Machtübergabe an eine Zivilregierung wird gefordert Foto: APA (AFP)

Die Machtübergabe an eine Zivilregierung wird gefordert Foto: APA (AFP)

Die Demonstranten im Sudan kündigten indes weitere Verhandlungen mit dem regierenden Militärrat über die Machtübergabe an eine Zivilregierung an. Es sei vereinbart worden, die Gespräche fortzusetzen, sagte einer der Protestanführer, Siddiq Youssef, nach einem Treffen mit dem Militärrat am Samstagabend.

Es solle eine Einigung gefunden werden, „die beide Seiten zufriedenstellt, so dass die Übergabe der Macht friedlich erfolgt”, sagte Youssef.

Zivilrat am Sonntag 

Die Anführer der Proteste hatten am Freitag angekündigt, am Sonntagabend einen sogenannten Zivilrat zu bilden, der den Militärrat ersetzen soll. Ob dieses Vorhaben angesichts der laufenden Verhandlungen umgesetzt wird, blieb zunächst offen.

Ein Vertreter des Berufsverbands SPA, der sich an die Spitze der Protestbewegung gestellt hat, hatte vor den Gesprächen am Samstagabend angekündigt, die Einsetzung des Zivilrats zu verschieben, falls die Armee zu Verhandlungen bereit sei.

apa/ag.

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos