Startseite » Politik im Überblick » Politik

Artikel vom Mittwoch, 17. Juli 2019

Salvini kritisiert von der Leyens Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin

Der italienische Innenminister und Vizepremier Matteo Salvini kritisiert die Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin.

Matteo Salvini. - Foto: Ansa

Matteo Salvini. - Foto: Ansa

Die 28 EU-Parlamentarier von Salvinis rechter Regierungspartei Lega haben am Dienstag gegen von der Leyens gestimmt.

Von der Leyen sei von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und von Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron unterstützt. Ihr Programm sei stark linksorientiert, vor allem in Sachen Wirtschaftswachstum und Grenzkontrolle, argumentierte Salvini im Gespräch mit Journalisten am Mittwoch in Rom.

„Von der Leyen hat nur dank neun Stimmen die Wahl geschafft, wir sind besorgt. Was für einen Wechsel kann sie Europa garantieren? Ich bin über die Kohärenz und die Loyalität der Lega-Parlamentarier stolz, die gegen von der Leyen gestimmt haben“, so Salvini.

Die Wahl von der Leyens zur EU-Kommissionspräsidentin spaltet die Regierungskoalition in Rom. Die Parlamentarier der mit der Lega verbündete Fünf Sterne-Bewegung stimmten für die deutsche Kandidatin. „Die Fünf Sterne-Bewegung schaut auf die Vorschläge, nicht auf die Person, die sie einreicht“, kommentierten Parlamentarier der Fünf Sterne-Bewegung, die in Rom mit der Lega regiert.

apa

Paul Weger, Bozen

Diese Monika aus München scheint von der Leyen wohl "inn- und auswendig" zu kennen und alle anderen, die sie gewählt haben, kennen sie nur vom hören und lesen ........interessant; und solche Leute argumentieren nicht nur hier, sondern auch in den sozialen Medien. Wem würde Monika wohl gewählt haben????????

17.07.2019 18:19 Uhr

Melden

Monika Thum, München

Über Frau von der Leyen gibt es zu sagen, dass sie gar kein Amt richtig verwaltet hat. Nicht mal als Familienministerin hat sie, obwohl selbst 7 fache Mutter, zufriedenstellend gearbeitet. Da kann man nur hoffen, dass diese Frau, die das Amt fehl besetzt, bald wieder abgewählt wird.

17.07.2019 16:34 Uhr

Melden

2 Kommentare

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos