Startseite » Sport im Überblick » Fußball

Artikel vom Dienstag, 10. Januar 2017

FIFA beschließt Mammut-WM: 48 Mannschaften bei Turnier 2026

Das FIFA-Council hat die umstrittene Aufstockung der WM-Teilnehmerzahl beschlossen.

Loading the player...
Das FIFA-Council hat die umstrittene Aufstockung der WM-Teilnehmerzahl beschlossen.

Das FIFA-Council hat die umstrittene Aufstockung der WM-Teilnehmerzahl beschlossen. - Foto: LaPresse

Beim Turnier 2026, dessen Austragungsort noch nicht feststeht, werden erstmals 48 statt der bislang 32 Mannschaften um den Titel spielen, entschied der Rat des Fußball-Weltverbandes am Dienstag in Zürich.

Statt der bislang acht Gruppen mit jeweils vier Teams wird es dann in der Vorrunde 16 Gruppen mit je drei Mannschaften geben. Damit steigt die Gesamtzahl der WM-Spiele voraussichtlich von 64 auf 80 Partien. Details wollte die FIFA im Laufe des Tages verkünden. 2018 und 2022 findet die WM noch mit 32 Teams statt.

Ob es, wie von FIFA-Präsident Gianni Infantino angeregt, bei der XXL-WM keine Unentschieden mehr geben und jede Partie auch in der Vorrunde bei Gleichstand mit einem Elfmeterschießen entschieden werden wird, steht allerdings noch nicht fest. Auch die Verteilung der Startplätze pro Konföderation wurde noch nicht beschlossen.

Nach derzeitigem Stand soll die sportpolitisch brisante Frage der Quotenplätze voraussichtlich bis zum FIFA-Kongress im Mai in Bahrain endgültig geklärt werden.

dpa

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos