Startseite » Sport im Überblick » Vermischtes

Artikel vom Freitag, 19. Mai 2017

Eishockey: Auch Kanada und Schweden im WM-Halbfinale

Im Halbfinale der WM in Köln und Paris kommt es zum Duell der Eishockey-Großmächte zwischen Russland und Kanada. Im anderen Match gibt es das skandinavische Derby Finnland-Schweden.

Der Anschlusstreffer von Yannic Seidenberg war für Deutschland zu wenig gegen Kanada.

Der Anschlusstreffer von Yannic Seidenberg war für Deutschland zu wenig gegen Kanada. - Foto: APA/AFP

Nachdem Russland am Donnerstag Nachmittag im Viertelfinale von Paris gegen Tschechien mit 3:0 gewann (STOL hat berichtet), setzte sich Kanada am Abend gegen Gastgeber Deutschland mit 2:1 (1:0,1:0,0:1) durch. Die Russen können sich nun am Samstag für die 1:6-Niederlage vom Endspiel 2015 gegen die Kanadier revanchieren. 

In der zweiten Vorschlussrundenpartie treffen Vorjahresfinalist Finnland und der neunfache Weltmeister Schweden aufeinander. Die Finnen gewannen nachmittags gegen die USA mit 2:0 (0:0,1:0,1:0). Mitfavorit Schweden bezwang Außenseiter Schweiz mit 3:1 (1:1,1:0,1:0). Beide Halbfinali werden ebenso wie das Endspiel in Köln ausgetragen.

Die Eidgenossen hielten die Partie gegen die Schweden bis Mitte des zweiten Drittels offen. Doch nach einem zwischenzeitlichen 1:1 entschieden William Nylander und Alexander Edler die Neuauflage des WM-Finales von 2013 für den Favoriten.

Für die Deutschen wiederum hieß es gegen Kanada Abschied nehmen. Mark Scheifele (18.) und Jeff Skinner (39.) schossen die Nordamerikaner mit 2:0 in Führung, das Anschlusstor von Yannic Seidenberg (54.) war für die Hausherren zu wenig.

apa/dpa

 
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos