Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Freitag, 19. Mai 2017

Amerika entdeckt Südtirols Weine

Die USA importieren jährlich Wein aus Südtirol im Wert von über neun Millionen Euro. Eine Delegation amerikanischer Importeure besuchte nun für 5 Tage Südtiroler Kellereien und Weinberge.

7 US-amerikanische Weinimporteure machten sich in Südtirol ein Bild über den Weinanbau und Verarbeitungstechniken. -Foto: IDM/Ivo Corrà

7 US-amerikanische Weinimporteure machten sich in Südtirol ein Bild über den Weinanbau und Verarbeitungstechniken. -Foto: IDM/Ivo Corrà

Die Vereinigten Staaten sind der zweitwichtigste Exportmarkt für den Südtirol Wein und für die Unternehmen der Branche ein sehr interessanter Handelspartner. „Der Südtiroler Weinsektor ist ein solider Bereich, dessen Tradition auch im Ausland geschätzt wird.

Kontakte zu Geschäftspartner pflegen

Damit die Exportzahlen der kleinen und großen Südtiroler Kellereien noch weiter wachsen, bieten wir verschiedene Gelegenheiten an, bei denen sie Kontakte zu potentiellen Geschäftspartner knüpfen können“, sagt Bettina Schmid, die Leiterin der Abteilung Sales Support von IDM (Innovation Development Marketing). 

US-Amerikaner bei 7 Betrieben zu Besuch

Um die lokalen Weinsorten, die Südtiroler Verarbeitungstechniken und Anbaumethoden besser kennenzulernen, war eine Delegation aus den USA fünf Tage lang zu Gast in Südtirol.

Die sieben Weinimporteure aus Städten wie Chicago, Washington, Philadelphia und Seattle waren von IDM eingeladen worden und haben in den letzten Tagen Weinkellereien und Weinberge im Etschtal und Umgebung besucht.

Besichtigung, Verkostung, Gespräche

Dabei standen Besichtigungen bei sieben kleinen und großen lokalen Betrieben auf dem Programm. Bei geführten Verkostungen konnte die Gruppe aus den Vereinigten Staaten deren Produkte verkosten und so die Besonderheiten einiger Südtiroler Rebsorten kennenlernen. 

Das Programm wurde abgerundet durch Einzelgespräche zwischen den teilnehmenden Unternehmen und den Importeuren abgerundet, bei denen die Konditionen festgelegt wurden, um eine Zusammenarbeit mit künftigen Handelspartnern zu starten.

stol

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos