Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Freitag, 9. August 2019

Bozen: Teuerste Stadt Italiens

Wie aus einer Studie des italienischen Statistikamtes ISTAT hervorgeht, ist Südtirols Landeshauptstadt die teuerste in ganz Italien. Was die Lebenserhaltungskosten für Familien betrifft, wird das Leben in Bozen immer teurer.

In Bozen ist das Leben für Familien am teuersten.

In Bozen ist das Leben für Familien am teuersten. - Foto: shutterstock

Bozen führt die Liste, der Städte mit über 150.000 Einwohnern, in Sachen Zuwachs der Lebenserhaltungskosten für Familien an. Eine Bozner Familie muss in diesem Jahr 301 Euro mehr ausgeben, als noch im Jahr zuvor. Das entspricht einer Preissteigerung von 1 Prozent.

Noch höher war die Preissteigerung nur in der süditalienischen Stadt Bari, die mit 1,2 Prozent auf Platz 3 liegt. Am zweitteuersten ist es für Familien in Modena.

Auf Platz 1 der teuersten Regionen landet Abruzzen, dicht gefolgt von Ligurien. In der Region Trentino-Südtirol steigen die Lebenserhaltungskosten für Familien um 0,6 Prozent, das entspricht einem Zuwachs von 159 Euro.

stol/jno

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos