Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Freitag, 19. April 2019

Bozen im Zeichen der Freizeit

Am verlängerten Wochenende von Donnerstag, 25. April, bis zum Sonntag 28. April, steht die Landeshauptstadt wieder ganz im Zeichen der Freizeit-Messe. Am Freitag wurde die Messe offiziell vorgestellt.

Stellten die Messe vor (v.l.) Emilia Taraboi, Exhibition Manager Freizeit; Andrea Buselli, CEO Nunu’s Italia; Thomas Mur, Direktor Messe Bozen AG; Angelo Gennaccaro, Bozens Gemeinderat für Jugend und Sport. Foto: Marco Parisi

Stellten die Messe vor (v.l.) Emilia Taraboi, Exhibition Manager Freizeit; Andrea Buselli, CEO Nunu’s Italia; Thomas Mur, Direktor Messe Bozen AG; Angelo Gennaccaro, Bozens Gemeinderat für Jugend und Sport. Foto: Marco Parisi

Bereits zum zweiten Mal sorgt das Street Food Festival mit herzhaften Hamburgern, frischem frittierten Fisch oder außergewöhnlichen Desserts für wässrige Münder. Neben dem Besten aus Italiens Straßenküchen unterhalten täglich wechselnde Bands mit passender Livemusik und sorgen damit erneut für echte Festival-Atmosphäre.

Der kulinarische Genuss wird zudem von Tanzvorführungen auf der Eventbühne im Freigelände untermalt. Das macht das Street Food Festival so attraktiv für alle Geschmäcker und für jedes Alter: gutes Essen, festliche Atmosphäre, die sympathischen Food Trucks, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und jede Menge Livemusik.

Messe verlängert

Da man nie genug Freizeit haben kann, wurde die Messe dieses Jahr einfach verlängert: Die Street Food Nights am Freitag 26. und Samstag 27. April versprechen eine kulinarische Italienrundfahrt, sportliche Wettkämpfe und Livemusik vom Feinsten – und das Ganze bei freiem Eintritt! Nach Messeschluss ist vor dem Dämmerschoppen: Ab 18:30 Uhr wird das Freigelände der Messe Bozen zu einem sommerlichen Festival mit zehn Food Trucks und ihren Spezialitäten der Straßenküche aus verschiedenen Regionen Italiens sowie mitreißender Livemusik! Die aufgenommenen Kalorien können gleich vor Ort bei Bogenschießen, Basket- und Paintball wieder verbrannt werden. Das Ganze gibt`s am Freitag und Samstag ab 18:30 Uhr bei freiem Eintritt!

Das kulinarische Programm der Freizeit…

…ist damit noch nicht komplett! Beim Kochduell der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“ am Samstag 27. April treten um 11:00 Uhr die derzeit beste Tischtennisspielerin Italiens, Debora Vivarelli, und der Kapitän des Hockey Club Bozen – HCB Südtirol Foxes, Anton Bernard, gegeneinander und um die Gunst einer versierten Jury, u.a. Manuel Ebner, Juniorchef und Gourmetkoch im Rungghof in Girlan, an. Alle Besucher können das Duell beobachten, die Köche anfeuern und sich nebenher auf Snacks und Wein der Sponsoren freuen.

An den anderen Tagen zaubern die Schüler der Hotelfachschule „Cesare Ritz“ und Südtiroler Bäuerinnen kreative Rezepte passend zur Jahreszeit. Im beliebten Bereich Saporita sind ausgesuchte Aussteller mit regionalen Gaumenfreuden aus ganz Italien vertreten.

Sport, sportlicher…

Für alle Kinder und Jugendlichen unter 14 Jahren gibt es ein besonderes Highlight, das heuer bereits zum dritten Mal stattfindet: Alperia Sport Hero. Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen den Sport auf spielerische Art und Weise näher zu bringen und sie durch viel Spaß zu mehr sportlichen Aktivitäten zu animieren. Insgesamt neun verschiedene Stationen sind dabei über das Messegelände verteilt und laden ein, einen sportlichen Tag in der Messe Bozen zu verbringen. Wer die Stempelmarke vollkriegt bekommt eine kleine Belohnung und wird für einen Tag zum (Sport)Helden! Natürlich darf am Ende das gemeinsame Foto mit Hero, dem lustigen sportverrückten Maskottchen, nicht fehlen!

Im Zeichen des Ehrenamts

Was wäre Südtirol ohne sein ausgeprägtes Vereinswesen? Das Ehrenamt ist auch für das breite und bestens organisierte lokale Sportangebot mitverantwortlich. Das vielfältige Angebot bis hin ins abgelegenste Dorf ermöglicht es vor allem Jugendlichen sich einerseits körperlich aktiv zu betätigen, wichtige soziale Kontakte aufzubauen und gleichzeitig wichtige Werte zu verinnerlichen wie Respekt, Integration, Loyalität, Wettbewerb und Fairness. Daher bietet die Messe Freizeit mit „Sportissimo“ rund 30 Sportvereinen dieses Jahr erstmals die Chance, ihre Aktivitäten und den Verein selbst vorzustellen und das Publikum aktiv miteinzubeziehen. Hier werden Vorführungen angeboten und Fragen beantwortet, um weniger bekannten, aber faszinierenden Sportarten die ihnen gebührende Aufmerksamkeit zu schenken.

Für Liebhaber von Pferdestärken

Gefahren wird mit den verschiedensten Fahrzeugen und auf allen (un)möglichen Untergründen, bei jedem Wetter und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auf der Freizeit hat heuer jeder die Möglichkeit eine der härtesten Motorsportarten überhaupt zu erleben und zu zeigen wieviel Fahrkönnen und Risikobereitschaft er besitzt: ein professioneller Rallye-Simulator mit hochwertiger Technologie und Gestaltung bietet ein authentisches Fahrerlebnis.

Für alle Freiluftenthusiasten und jene die es noch werden wollen, gibt es wie gewohnt den rieseigen Ausstellungsbereich mit Campingausrüstung und Zubehör für den Urlaub in der Natur - zum Kaufen oder Mieten. Die Besucher können sich einen Überblick verschaffen über die Neuheiten der Saison oder gleich die vielen Messeangebote nutzen und sich für die bevorstehende Urlaubssaison ausrüsten.

Und der passende Urlaub im In- und Ausland lässt sich auch gleich vor Ort im Sektor Holidays buchen. Schließlich verreisen Südtiroler sehr gerne, zum Beispiel nach Cavallino Treporti, Europas Hauptstadt des Freilufttourismus. Weitere Ideen, wie man die eigene freie Zeit sinnvoll, erholsam oder aktiv verbringen kann, finden die Besucher auch in den weiteren Sektoren der Messe wie Garden & Home, Sport & Outdoor.

Die Freizeit für Kinder

Auch für die Kleinsten unter den Besuchern bietet die Freizeit ein umfangreiches Programm von Karussellen und Spielen im Freigelände über süße Plüschtiere zum Reiten bis hin zum lustigen Unterhaltungsprogramm mit dem Äffchen Bobby am Samstag. Am Wochenende gibt es eine kostenfreie Betreuung für Kinder von 3 bis 6 Jahren mit den professionellen Betreuern des Kinderhortes Xenia sowie mit Family Point einen eigenen Bereich zum Stillen und Windel wechseln von Kleinkindern – mit gratis Windeln zur Verfügung gestellt von "La Culla". Eine Initiative der Vereinigung „Mütter von Bozen“ und Messe Bozen!

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos