Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Dienstag, 12. März 2019

HGV-Ortsgruppe Jenesien hält Jahresversammlung ab

Das Camping Chalet „Salten“ war jüngst Austragungsort der Jahresversammlung der Ortsgruppe Jenesien des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV). Im Mittelpunkt standen die Tätigkeiten der Ortsgruppe sowie wichtige Mobilitätskonzepte.

HGV-Ortsobfrau Petra Oberkofler. - Foto: HGV

HGV-Ortsobfrau Petra Oberkofler. - Foto: HGV

Nach der Begrüßung von Ortsobfrau Petra Oberkofler stellte Maria Lamprecht, Mitglied des Ortsausschusses, die Aktivität der Ortsgruppe im abgelaufenen Jahr vor. Sie ging dabei vor allem auf die Spezialitätenwochen im Frühjahr und die Kastanienwochen im Herbst ein. Auch der Tag des Handwerks wurde mitorganisiert, um den Schülern die Berufe im Hotel- und Gastgewerbe näherzubringen. Positiv sei die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und dem Tourismusverein sowie der Zusammenhalt zwischen den Gastwirten.

Bürgermeister Paul Romen betonte, dass die Initiativen eine große Bereicherung für Jenesien, die Gastwirte und deren Gäste sind. Anschließend ging er auf das für Jenesien wichtige Projekt der neuen Seilbahnverbindung nach Bozen ein, bei der es jetzt ein konkretes umsetzungsfähiges Projekt gibt. Diese Verbindung biete viele neue Chancen für alle Bürger.

HGV-Vizepräsident und Bezirksobmann Gottfried Schgaguler ging auf die Initiativen und Tätigkeiten des HGV-Bezirkes ein. Anschließend referierte Roberto Cornoldi, Mitarbeiter der HGV-Unternehmensberatung, zum Thema „Wareneinsatz: Vier Schritte zur maximalen Optimierung“, bevor Verbandssekretär Simon Gamper einige Beispiele für HGV-Dienstleistungen aufzeigte, die den Mitgliedern den betrieblichen Alltag erleichtern.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos