Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Freitag, 11. Januar 2019

Loacker-Chef: „Mehr Sein als Schein ist unser Grundsatz“

Er ist Unternehmer mit Leib und Seele: Loacker-Chef Ulrich Zuenelli. Ein Unternehmer, dem Werte wichtig sind: Bodenständigkeit, Bescheidenheit und Demut sei das, was ihm seine Eltern vorgelebt haben und ihm bis heute Leitbild ist, sagt der „Manager des Jahres 2018“, Ulrich Zuenelli, im großen „Dolomiten“-Interview.

Ulrich Zuenelli ist der „Manager des Jahres 2018“. - Foto: DLife

Ulrich Zuenelli ist der „Manager des Jahres 2018“. - Foto: DLife

1996 ist Zuenelli in den elterlichen Betrieb eingestiegen und seit 2009 Präsident des Verwaltungsrates. „Den ersten Job bei Loacker hatte ich aber schon, als wir noch in Bozen am Dominikanerplatz waren“, sagt der heutige Loacker-Chef. „Dort habe ich mit meinem Großvater Kekspackungen gestapelt, das war Ende der 1960er-, Anfang 1970er-Jahre.“

Es war aber nicht von Beginn an klar, dass er in den elterlichen Betrieb einsteigen wird: „In meiner Jugend habe ich mit Paläontologie oder Archäologie geliebäugelt“, so Zuenelli. Es sei auch keinerlei Druck auf ihn ausgeübt worden, in den Betrieb einzusteigen. „In Innsbruck habe ich mich in 3 Studienfächer inskribiert:  Rechtswissenschaften, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre.“

sor

Das gesamte Interview mit dem „Manager des Jahres 2018“ lesen Sie in der Freitag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".
 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos