Startseite » Wirtschaft » Lokal

Artikel vom Freitag, 8. März 2019

„Urlaub auf dem Bauernhof“ weiterhin im Trend

Der „Urlaub auf dem Bauernhof“ besteht in Südtirol schon seit Jahren und ist im Markt fest verankert. Zwischen 2007 und 2017 hält der positive Trend an, der auch von den Indexzahlen belegt wird. 2 Betriebe mehr als im Vorjahr haben mit „Urlaub auf dem Bauernhof“ begonnen, 10 Betriebe weniger als im Vorjahr haben ihre Tätigkeit hingegen eingestellt.

Der „Urlaub auf dem Bauernhof“ besteht in Südtirol schon seit Jahren und ist im Markt fest verankert.

Der „Urlaub auf dem Bauernhof“ besteht in Südtirol schon seit Jahren und ist im Markt fest verankert. - Foto: shutterstock

In den 10 Jahren von 2007 bis 2017 steigt die Betriebszahl stetig an, abgesehen von geringfügigen Schwankungen. Die Betriebe insgesamt nehmen um 14,3 Prozent zu, insbesondere die Betriebe mit Beherbergung um gute 3 Prozent und jene mit Ausschank um 12,5 Prozent. Die Anzahl der Betriebe mit anderen Tätigkeiten (zum Beispiel Reiten, Wandern, Sport) bleibt dagegen nahezu unverändert.

Die Anzahl der Betriebe mit „Urlaub auf dem Bauernhof“ steigt von 2789 im Jahr 2007 auf 3187 im Jahr 2017. Betriebe mit Beherbergung nehmen im selben Zeitraum von 2600 auf 2680 zu, jene mit Ausschank von 433 auf 487. Betriebe mit anderen Tätigkeiten sinken hingegen von 1149 auf 1147. Bis zum Jahr 2015 waren Betriebe mit Verkostung in Südtirol weitaus unbekannt. Im Jahr 2015 werden 211 davon gezählt und 2017 steigen sie auf 227.

Auch die Übernachtungen in den Betrieben „Urlaub auf dem Bauernhof“ haben laut „Erhebung der Gäste in den Beherbergungsbetrieben“ zugenommen. Im Jahr 2007 wurden 1,7 Millionen Übernachtungen verbucht, die im Jahr 2017 auf 2,7 Millionen gestiegen sind.

59 Betriebe haben die Tätigkeit eingestellt

Im Jahr 2017 wurden 96 Ermächtigungen für neue Betriebe ausgestellt, 2 mehr im Vergleich zum Vorjahr. 59 Betriebe haben ihre Tätigkeit als „Urlaub auf dem Bauernhof“ eingestellt: Das sind 10 Auflassungen weniger als im Vorjahr. Gute 13 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe mit Urlaub auf dem Bauernhof werden im Jahr 2017 von Frauen geführt. Das errechnet sich aus dem Anteil von 418 Betrieben mit weiblicher Führung an den 3187 Betrieben insgesamt.

Über 80 Prozent bieten Übernachtungsmöglichkeit an

Im Jahr 2017 werden 2680 Betriebe „Urlaub auf dem Bauernhof“ registriert, welche auch Unterkunft bieten: Diese machen 84 Prozent der gesamten Betriebe mit Urlaub auf dem Bauernhof aus und verfügen über 23.775 Betten.

Somit hat ein Betrieb im Durchschnitt fast 9 Betten. 1620 dieser Betriebe (gute 60 Prozent) bieten nur Unterkunft an, 254 (9,5 Prozent) haben hingegen auch Ausschank. 866 Betriebe (etwas über 32 Prozent) bereichern den Urlaub auf dem Bauernhof mit weiteren Angeboten (Reiten, Wanderungen, Sport, und so weiter) und 156 (fast 6 Prozent) verbinden die Unterkunft mit Verkostung.

stol

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos