Startseite » Wirtschaft » Wirtschaft

Artikel vom Samstag, 25. Februar 2017

Venedig will zahlreiche Jobs in städtischem Spielcasino streichen

Venedig streitet über einen Plan von Bürgermeister Luigi Brugnaro zur Eindämmung der Schulden des Spielcasinos der Stadt. Dieser sieht eine Stellenkürzung um 20 Prozent vor, wie italienische Medien am Samstag berichteten.

Foto: shutterstock

Das Spielcasino unter mehrheitlicher Kontrolle der Gemeinde Venedig hat eine Verschuldung von 800 Mio. Euro angehäuft.

Das 1638 eingeweihte Spielcasino Venedigs ist das älteste der Welt. 2016 kassierte es 95,3 Mio. Euro, 1,8 Mio. weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2015 meldete das Spielcasino Verluste von 4,7 Mio. Euro.

Die Stadt verfügt über ein Casino, das je nach Jahreszeit an zwei verschiedenen Orten geöffnet hat. In der Sommerzeit heißt das Casino Municipale di Venezia seine Gäste im Palazzo del Casino am Lido willkommen, im Winter zieht es in die eleganten Räumlichkeiten des Palazzo Vendramin Calergi, der direkt am Canale Grande liegt, um. Das Casino bietet in beiden Räumlichkeiten eine Vielzahl von Spieltischen.

Die Italiener lieben es zu spielen und zu wetten, zu tippen und überhaupt Fortuna herauszufordern. Doch die akute Rezession zwingt sie jetzt, auch bei Glücksspielen den Gürtel enger zu schnallen. Den strengen Sparkurs bekommen die Spielcasinos besonders stark zu spüren. Sie beklagen die Auswirkungen der Rezession auf ihre Umsätze und befürchten immer mehr die Konkurrenz aus Österreich.

In Italien gibt es lediglich vier Casinos in Campione, Venedig, Sanremo und Saint-Vincent im norditalienischen Aostatal. In zehn Jahren hätten sie 400 Mio. Euro verloren, berichtete die Tageszeitung „La Repubblica“ am Samstag.

Auch in Saint Vincent droht Dutzenden von Croupiers die Entlassung. In den vergangenen Jahren hatten bekannte touristische Ortschaften vergeblich um eine Casino-Lizenz angesucht. Viele Liberalisierungsversuche waren am Widerstand katholischer Parlamentarier gescheitert, die Spielcasinos als unmoralisch betrachten.

apa 

 
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos