Startseite » PR Tipps und Events

Artikel vom Dienstag, 19. Dezember 2017

Noch 60 Tage bis zum 35. Gsiesertal-Lauf

In exakt zwei Monaten fällt der Startschuss zum Langlaufklassiker schlechthin in Südtirol. Am Samstag, 17. und Sonntag, 18. Februar 2018 feiert der Gsiesertal-Lauf sein 35. Jubiläum. Das traditionsreiche Wintersport-Event wird einmal mehr über 2000 Langlaufbegeisterte aus der ganzen Welt nach Gsies locken.

Die Veranstalter halten auch bei der Jubiläumsausgabe an Altbewährtem fest. Der Samstag, 17. Februar 2018 steht ganz im Zeichen des Klassikrennens. Am Sonntag, 18. Februar jagen die Athletinnen und Athleten hingegen im freien Laufstil über die perfekt präparierten Loipen des Gsiesertals. Den Teilnehmern stehen dabei zwei unterschiedliche Distanzen zur Auswahl, nämlich über 30 Kilometer, bzw. über 42 km.

„Unser sportliches Angebot geht aber weit darüber hinaus, denn es gibt eine Just-for-Fun-Kategorie, für die kein ärztliches Attest erforderlich ist. Zudem bieten wir den TeamRun 90 km an, bei dem die Zeiten von drei Familienmitgliedern, Freunden oder Arbeitskollegen jeweils über 30 km im freien Stil addiert und gewertet werden. Den Langlaufnachwuchs sprechen wir mit dem Mini-Gsieser am Samstag an“, verriet OK-Chef Walter Felderer vor kurzem bei der offiziellen Präsentation des „Gsiesers“, bei der er den beiden Bürgermeistern Kurt Taschler (Gsies) und Albin Schwingshackl (Welsberg-Taisten) traditionsgemäß die erste Broschüre für den Gsieser 2018 überreichte.    

Der Gsieser findet seit 1984 immer statt

Bei den bisherigen 34 Auflagen erreichten 62.395 Finisher das Ziel, was einem Durchschnitt von 1835 Athleten pro Veranstaltung entspricht. Eine Besonderheit des Gsiesertal-Laufs ist, dass er in seiner langen Historie noch nie abgesagt werden musste – auch in schneearmen Wintern nicht. „Eine so lange Serie ist europaweit einzigartig und macht uns genauso stolz, wie die Tatsache, dass uns jedes Jahr 440 freiwillige Mitarbeiter von 15 verschiedenen Vereinen unter die Arme greifen. Man kann getrost behaupten, dass das gesamte Gsiesertal hinter unserem Rennen steht“, so Felderer weiter.

Auf internationaler Ebene zählt der Gsiesertal-Lauf zur Euroloppet-Serie. In Italien wird das Rennen für die Gran Fondo Master Tour gewertet, das Freistilrennen zudem für den Italienpokal. Auf einem Großteil der Originalstrecke kann bereits trainiert werden. „Heuer ist bereits früh Schnee gefallen. Unseren Lauf können wir aber nur durchführen, weil wir seit Jahren auf Kunstschnee setzen. Dabei werden wir vom Tourismusverein Gsiesertal/Welsberg/Taisten tatkräftig unterstützt, denn die Loipe im Gsiesertal ist die Attraktion, auf der der Wintertourismus aufgebaut ist“, so Felderer abschließend. Anmeldungen werden auf der offiziellen Webseite des Gsiesers, www.gsiesertal-lauf.com, entgegengenommen, wo es auch weitere Informationen zum Südtiroler Lead-Event gibt. 

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos