Startseite » PR Tipps und Events

Artikel vom Samstag, 26. November 2016

Sterzing: Weihnachten auf dem Stadtplatz

39 Stände bezaubern bis zum 6. Jänner mit traditionellen Handwerksprodukten und weihnachtlichen Köstlichkeiten.

Der Christkindlmarkt auf dem Sterzinger Stadtplatz ist seit Jahren ein Treffpunkt für Jung und Alt. Vielseitige Genussnuancen, neuinterpretierte Handwerkskunst und originelle Geschenkideen – beim Flanieren durch die geschmückten Gassen kommt jeder auf seine Kosten.
Neu mit dabei in diesem Jahr ist Meinrad Rabensteiner mit seinen diversen Produkten rund um die Latschenkiefer.
Als zertifiziertes „GreenEvent“ wird der Sterzinger Weihnachtsmarkt auch heuer wieder zum Schauplatz der Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Regionalität. Die rund 100 Christbäume in der Innenstadt stammen aus heimischen Wäldern. Einkaufstaschen sind aus umweltfreundlichem Papier, genauso wie die Weihnachtsmarktbroschüre. Spezielle Mülleimer sollen die Gäste zur Mülltrennung animieren. An den Gastronomieständen gibt es einige vegetarische, sowie Gluten- und Laktosefreie Gerichte. An den Wochenenden vom 26.November bis 11.Dezember können sich unsere Gäste auch in diesem Jahr wieder im Ruheraum aufwärmen und sich ein paar stille Momente zum Energietanken gönnen.
Der Ruheraum befindet sich heuer direkt am Stadtplatz, am Eingang der italienischen Schule.
Weihnachtsweisen, Konzerte mit Chören, Bläser- und Singgruppen sorgen am Markt für besinnliche Adventstimmung.
 
Ein besonderes musikalisch-theatralisches Highlight stellt heuer die Musikveranstaltung „Vergessene Weihnacht. Sterzls musikalische Reise in die Vergangenheit“ dar. Der sagenhafte Sterzl, Sterzings Wappenvater, findet in der tausendjährigen Geschichte der christlichen Weihnachtstradition alte, oft schon vergessene Lieder und stellt diese dem Publikum von heute vor. Die Vorführungen finden zu mehreren Terminen in der Zeit vom 24.11.-28.12. um 17.30 statt.
Bei einer Besichtigung des Zwölferturms (verschiedene Termine vom 25.11.-06.01.) können Sie handgefertigte Krippen - sowie das weihnachtliche Sterzing von oben bestaunen.
Das Thema Bergwerk, das maßgeblich die Geschichte Sterzings geprägt hat, spielt auch heuer wieder eine bedeutende Rolle. Bei einem Stand des Bergbaumuseums gibt es Infos sowie kleine Erinnerungsgeschenke zu kaufen. Wer mehr über das Bergbauleben wissen will, kann bis Weihnachten mittwochs, samstags sowie an Sonn- und Feiertagen um 11.15 Uhr und vom 26. bis zum 31. Dezember täglich um 11.15 Uhr an einem geführten Rundgang durch die Bergbauwelt Ridnaun-Schneeberg teilnehmen. Ein Bus fährt um 10.31 Uhr von Sterzing nach Maiern.
 
In „Elki’s Backstube“ können Kinder (6 – 10 Jahre) jeden Dienstag von 14.00 bis 17.00 Uhr ihre Lieblings-Weihnachtskekse backen. Mittwochs von 15.00-17.00 sind alle Kinder von 5-10 Jahren herzlich eingeladen ihren Christbaumschmuck selbst zu basteln, bei CKrealis in der Streunthurngasse.
Bis zum 24. Dezember öffnen kleine Engel und Hirten begleitet von verschiedenen Bläsergruppen täglich um 17.00 Uhr (am 24. Dezember um 11.00 Uhr) eines der 24 festlich geschmückten Fenster der Stadthäuser in der stimmungsvoll beleuchteten Fußgängerzone. Die dabei eingehenden Spenden kommen „Südtirol hilft“ zugute.
Der 5. Dezember steht wieder ganz im Zeichen von Nikolaus und Krampus. Der allseits beliebte Nikolausumzug startet in gewohnter Manier um 18.00 Uhr.
Am 8. Dezember von 10.00 bis 16.00 Uhr können alle Besucher ihre Weihnachtspost mit dem Weihnachtsmarkt-Sonderstempel entwerten lassen. Jeder Weihnachtsmarktbesucher hat wieder die Möglichkeit, seinen Lieben eine Postkarte von Sterzing zu schicken. Die Postspesen werden vom Organisationskomitee getragen.
Zwölfertürmchen schmücken seit Jahren den großen Christbaum auf dem Stadtplatz wie auch die vielen Bäume in der Stadt. Am Markt sind die Bäume erneut mit Glocken, Monden und Sternen aus Holz geschmückt, die vom Sozialzentrum Fugger gefertigt wurden. Die heißbegehrte Christkindlmarkt-Tasse wechselt Farbe und ist heuer in edlem dunkelblau erhältlich.
Sterzing ist weiterhin Mitglied des „Alpen-Advent“ mit Wolfgangsee Advent, Großarl und Berchtesgaden.
Der Sterzinger Einkaufsgutschein ist in 100 Geschäften, Bars und Restaurants, den Mitgliedsbetrieben und auch an den Weihnachtsmarktständen einlösbar.
Organisiert wird der Weihnachtsmarkt vom Tourismusverein Sterzing in Zusammenarbeit mit den lokalen Wirtschaftsverbänden, den sozialen Verbänden und der Stadtgemeinde Sterzing.

Öffnungszeiten
25. November bis 6. Jänner
Montag bis Freitag: 10.00 – 19.00 Uhr
Samstag/ Sonntag vor Weihnachten/ 8. Dezember: 9.00 – 19.00 Uhr
24. Dezember: 10.00 – 13.00 Uhr
1. Jänner: 13.00 – 19.00 Uhr
Am 25. Dezember geschlossen

www.weihnachtsmarkt-sterzing.com

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos