Startseite » PR Tipps und Events

Artikel vom Mittwoch, 16. Mai 2018

Tanzend durch den Sommer

Von 16. bis 28. Juli 2018 bietet „Tanz Bozen“ über 80 Tanzkurse für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an, die von 30 international erfolgreichen Tanzlehrern und 6 Musikern geleitet werden. Das vielfältige Angebot für alle Tanzbegeisterten, egal ob Anfänger oder Profi, reicht von Ballett, Jazz, Lindy Hop, Moderndance über Hip Hop und Afro Brazil bis hin zu Flamenco, Latin Jazz und Pilates.

Bild: Benjamin Cook

Bild: Benjamin Cook

Bild: Avalon Rathgeb

Bild: Avalon Rathgeb

Bild: Südtiroler Kulturinstitut

Bild: Südtiroler Kulturinstitut

Tanzen macht Spaß, ist gesund, bringt Freude und macht glücklich. Egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi: beim größten Tanzkursprogramm in Südtirol ist für Jede und Jeden etwas Passendes dabei.

Bereits ab 5 Jahren können Kinder am Kids-Programm teilnehmen. Aus verschiedenen Kursen, wie Hip Hop, Afro Brazil, Video Clip Dance und vielen anderen wurden maßgeschneiderte Pakete für die verschiedenen Altersgruppen bis 14 Jahren geschnürt: Tanzstunden mit erstklassigen Lehrern, verbunden mit zusätzlicher Vormittagsbetreuung für die jüngsten Tänzer.

Für alle ab 50 Jahren bietet „Tanz Bozen – Bolzano Danza“ Kurse an, die sich den Interessen dieser Altersgruppe anpassen. Die Teilnehmer an diesen sogenannten Golden Age-Kursen erwarten Tanzstunden voller Power, einfach aber fordernd, die sich an all jene richten, die durch den Tanz die Kraft des Körpers, des Geistes und des Herzens entdecken möchten. Körpertraining, Choreografie und unendlich viel Spaß an Tanz und Bewegung stehen dabei im Vordergrund.

Eine absolute Neuigkeit in der diesjährigen Ausgabe sind die Tanzstile Lindy Hop und Charleston Jazz, bei denen die Teilnehmer in die Atmosphäre der legendären Ballsäle New Yorks der 1920-Jahre eintauchen können.

Auch beim Stepptanz, beim Hip Hop oder bei den Afro Brazil-Kursen werden die Teilnehmer viel Spaß haben und jede Menge neuer Rhythmen, Bewegungen und Menschen kennenlernen.

Erstmals wird in diesem Sommer auch ein neues Kursniveau eingeführt: jene Kurse mit dem Prädikat „I“, das für „Inclusive“ steht, sind für alle Personen zugänglich, unabhängig von Beeinträchtigung oder Fähigkeiten. Ziel ist es, Tanz als offene Plattform für Begegnung und Austausch für alle anzubieten.

Trainingsmethoden wie Yoga, Pilates oder Feldenkrais sind ebenfalls wichtiger Bestandteil des Kursprogramms von Tanz Bozen. Wer also bereits während des Jahres einen Pilates- oder Yoga-Kurs besucht, hat so die Möglichkeit die Sommerpause zu unterbrechen, um nicht aus der Übung zu kommen.

Das gesamte Kursprogramm und weitere Informationen zu den Dozenten und den Tanzstilen ist auf www.tanzbozen.it zu finden.  

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos