Mittwoch, 29. April 2020

1. Mai im Bozner Dom: Gedenktag Josefs des Arbeiters und Osterandacht

Am kommenden Freitag, 1. Mai, finden im Bozner Dom 2 liturgische Feiern mit Bischof Ivo Muser statt. Beide Feiern werden im Radio und via YouTube-Livestream von Radio Grüne Welle übertragen.

2 Gottesdienste werden am 1. Mai per Livestream übertragen.
Badge Local
2 Gottesdienste werden am 1. Mai per Livestream übertragen. - Foto: © Diözese
Um 9 Uhr feiert der Bischof einen Gottesdienst zum Tag der Arbeit bzw. zum Gedenktag des heiligen Josefs des Arbeiters. Der Bischof wird dabei die Anliegen der Arbeiterschaft und deren Familien sowie der Unternehmen aufgreifen und dafür beten. Am Abend um 20.30 Uhr betet Bischof Muser den Lichtweg, lateinisch Via Lucis, eine neue Andachtsform. Beide Feiern werden im Radio und via Youtube-Livestream von Radio Grüne Welle übertragen.

Tag der Arbeit

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit und die Kirche begeht diesen Tag seit 1955 als Gedenktag des heiligen Josefs des Arbeiters. Zu diesem Anlass feiert Bischof Ivo Muser einen Gottesdienst. Dieser findet am Freitag, 1. Mai 2020, ab 9 Uhr im Bozner Dom unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Bischof wird dabei die Anliegen der Arbeiter und deren Familien sowie der Unternehmen aufgreifen und dafür beten. Der Gottesdienst wird dreisprachig gefeiert und via Radio und YouTube-Livestream übertragen.

Josef ist neben Johannes dem Täufer, Petrus und Paulus einer jener Heiligen, denen gleich 2 Gedenktage gewidmet sind. Zum Hochfest am 19. März kam 1955 der 1. Mai als Gedenktag „Josef der Arbeiter“ dazu. Papst Pius XII. hatte sich gewünscht, dass durch das Fest Josefs des Arbeiters „alle die Würde der menschlichen Arbeit anerkennen“, und dass dies sowohl das gesellschaftliche Leben wie die Gesetze inspiriere.

Via Lucis

Am Abend des 1. Mai, wird Bischof Ivo Muser um 20.30 Uhr im geschlossenen Bozner Dom den Lichtweg (lateinisch „Via Lucis“) betend und meditierend begehen. Es handelt sich dabei um eine neue Andachtsform, die in mehreren Stationen (ähnlich dem Kreuzweg) den Weg des auferstandenen Jesus von Ostern bis Pfingsten nachvollzieht.

Radio, Homepage und Youtube

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Gottesdienste derzeit nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit möglich. Bischof Ivo Muser wird deshalb auch diese liturgischen Feiern im leeren Dom zu Bozen feiern. Der Gottesdienst und die Via Lucis werden von Radio Grüne Welle ausgestrahlt und auf dem YouTube-Kanal von Radio Grüne Welle sowie der Homepage der Diözese live als Videostream gezeigt.

stol

Schlagwörter: