Donnerstag, 04. Februar 2021

Virusmutation in Südtirol bestätigt – Massentest in Lana

Südtirol hat seinen ersten bestätigten Fall auf die hochansteckende britische Coronavirus-Mutation. Die betroffene Person stammt aus Lana und ist mittlerweile schon genesen. In Lana soll ein Massentest stattfinden.

Die britische  Mutation gilt als hochansteckend.
Badge Local
Die britische Mutation gilt als hochansteckend. - Foto: © shutterstock
Von dem Verdachtsfall berichtete Landesrat Thomas Widmann am Mittwoch im Landtag.

Am Donnerstag wurde der Verdachtsfall bestätigt. Die Analysen eines vom Sanitätsbetrieb beauftragten Labors haben einen bereits länger zurückliegenden Verdachtsfall in Lana ergeben; die Person ist mittlerweile wieder genesen.

Aufgrund der hohen Infektionszahlen hat der Sanitätsbetrieb, in enger Absprache mit der Gemeinde Lana, beschlossen, eine Woche lang allen Bürgerinnen und Bürgern der Marktgemeinde kostenlose Antigen-Tests anzubieten.

Die britische Mutation gilt als hochansteckend – deutlich ansteckender als der derzeit in Südtirol verbreitete Stamm.

Zudem soll die Mutation auch virulenter sein, das heißt sie verursacht mehr Todesfälle. Was Professor Gänsbacher zu den Mutationen sagt, lesen Sie hier.

Durch die Tests soll auch einer möglichen Verbreitung dieser Mutante nachgegangen werden.

Um möglichen Infektionsherden nachzugehen, können sich alle in der Gemeinde Lana wohnhaften Menschen – rund 12.000 Personen - im Laufe einer Woche in einer der 2 Apotheken testen lassen. Ganz bewusst erstrecken sich die Testmöglichkeiten über eine ganze Woche, damit die Bürgerinnen und Bürger rasch und unkompliziert erfahren können, ob sie infiziert sind oder nicht.

Ab Freitag, 5. Februarkönnen sich alle in der Gemeinde Lana wohnhaften Bürgerinnen und Bürger kostenlos in einer der 2 Apotheken – Apotheke Peer, Tribusplatz Nr. 2 sowie Apotheke Maria-Hilf, Gries Nr. 27 - durch einen Antigen-Test testen lassen. Die Testaktion läuft bis einschließlich Freitag, den 12. Februar. Bei einem Teil der positiven Tests wird ein PCR-Test nachgelegt, da nur durch dessen Auswertung eventuelle Mutationen erkennbar sind.


Die Impfstoffe von Moderna und BioNtech/Pfizer decken die britische Mutante ab. Der Impfstoff bleibt also gleich wirksam.

stol

Schlagwörter: