Montag, 14. Dezember 2020

10 Neuinfektionen an italienischen Bildungseinrichtungen

10 neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle sind am Montag von der Italienischen Bildungsdirektion gemeldet worden. 3 Fälle sind an der Grundschule „Martin Luther King“ in Bozen aufgetreten.

3 Neuansteckungen meldete die Italienische Bildungsdirektion  in der Grundschule "M. L. King".
Badge Local
3 Neuansteckungen meldete die Italienische Bildungsdirektion in der Grundschule "M. L. King". - Foto: © lpa
Die Italienische Bildungsdirektion vermeldet am Montag 10 neue Infektionsfälle aus italienischsprachigen Kindergärten und Schulen. 3 wurden an der Grundschule „Martin Luther King“ in Bozen nachgewiesen, wo 2 Klassen in eine einwöchige Quarantäne überstellt worden sind.

2 Fälle sind an der Bozner Mittelschule „Vittorio Alfieri“ aufgetreten. Auch in diesem Fall wurde über eine Klasse eine einwöchige Quarantäne verhängt. Eine Neuansteckung wurde an der Grundschule „Ada Negri“ verzeichnet, wo eine Klasse bis zum 15. Dezember in Quarantäne überstellt wurde.

Neue Ansteckungen wurden auch an der Grundschule „Don Giovanni Bosco“, dem Kindergarten „Il Girasole“, der Mittelschule „Ilaria Alpi“ in Bozen und im Kindergarten von Laag in der Gemeinde Salurn verzeichnet. In disem Zusammenhang wurden über eine Klasse der Grundschule „Don Bosco“ (bis 21. Dezember) und eine Kindergartengruppe in Laag Quarantänemaßnahmen verhängt.

lpa

Schlagwörter: