Donnerstag, 20. Februar 2020

100 Ferialpraktikanten gesucht

Die Stiftung Südtiroler Sparkasse schreibt in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Jugendring, dem Verband der Seniorenwohnheime Südtirols, KVW Bildung und Wohnen im Alter in Absprache mit dem Arbeitsservice der Autonomen Provinz Bozen 100 Ferialpraktika in Seniorenwohnheimen und Seniorenorganisationen aus.

Die Schüler sollen Einblicke in die Tätigkeiten der Seniorenorganisationen bekommen.
Badge Local
Die Schüler sollen Einblicke in die Tätigkeiten der Seniorenorganisationen bekommen.
Die ausgewählten Kandidaten können sich im Sommer 2020 für ältere Personen engagieren. Sie begleiten, unterstützen, geben Hilfestellungen und schenken Aufmerksamkeit und Zeit. Es handelt sich um ein generationenübergreifendes Projekt, das die Möglichkeit eines Kommunikationsaustausches gibt und das Verständnis zwischen den Generationen fördert.

Der ideale Ferialpraktikant sollte bei der Freizeitgestaltung und Tagesbegleitung von Bewohnern und Besuchern von Seniorenwohnheimen oder Seniorenorganisationen mit Sensibilität, Sozialkompetenz und Fachwissen für Unterhaltung, Information, Beschäftigung und Kurzweil sorgen. Aus diesem Grund werden auch Bewerber gesucht, die gut mit mobilen Kommunikationsgeräten wie Smartphones und Tablets umgehen können.

Der gesuchte Kandidat engagiert sich, sollte im Rahmen des Ferialpraktikums weitere Kompetenzen entwickeln und den Einstieg in die Berufswelt durch eine Sommerbeschäftigung als spannende Herausforderung betrachten. Zu diesem Zweck erhält der Praktikant auch Einblick in die gesamte Organisation und in die verschiedenen Dienstleistungsangebote der Seniorenwohnheime oder Seniorenorganisationen wie Begleitung und Betreuung über alle Bereiche der Hauswirtschaft, Verwaltung und weiteres.

Wann? Wer? Was?

Diese Initiative richtet sich an weibliche und männliche Oberschüler, Fachschüler und Berufsschüler, welche am 06. Juli 2020 mindestens 16 Jahre alt sind und am 28. August 2020 das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Da das Projekt unter anderem auch das Ziel anstrebt, Schüler aus Lehreinrichtungen ohne sozialen Schwerpunkt für ein Praktikum zu gewinnen, wird Bewerbern aus vorgenannten Schulen eine bedingte Bevorzugung zugestanden. Der aufnehmenden Einrichtung muss spätestens zu Beginn des Praktikums der Nachweis über einen bereits absolvierten Arbeitssicherheitskurs übermittelt werden.

Die Sommerbeschäftigung wird im Zeitraum von 6. Juli bis 28. August 2020 angeboten und sieht die persönliche Präsenz des Kandidaten in Seniorenwohnheimen oder Seniorenorganisationen vor. Die zu leistenden Stunden – maximal 7,6 Stunden pro Tag oder 38 Wochenstunden – und das Taschengeld – maximal 4,30 Euro pro Stunde – werden im Rahmen des Bewerbungsgesprächs vereinbart. Zudem erhalten die Kandidaten im Rahmen verpflichtender Ausbildungsmaßnahmen weitere Einblicke in ihre Tätigkeit. Die Inhalte der Ausbildungskurse dienen der Vorbereitung und Unterstützung der Praktikanten für ihr Ferialpraktikum.

Die Anmeldung zum Praktikum ist im Zeitraum vom 14. Februar bis 13. März auf der Homepage möglich.


stol

Schlagwörter: