Freitag, 13. März 2020

10.000 Mundschutzmasken für den Südtiroler Sanitätsbetrieb

Am Donnerstag hat der Bozner Unternehmer Dietrich Gallmetzer, Inhaber des Dental- und Medizinunternehmens Gallmetzer Holding, dem Südtiroler Gesundheitslandesrat Thomas Widmann 10.000 Mundschutzmasken übergeben.

Schutzmasken für die Sanität (v.l.): Landesrat Thomas Widmann (3. v.l.) nahm das Geschenk von Dietrich Gallmetzer (3. v.r.) an.
Badge Local
Schutzmasken für die Sanität (v.l.): Landesrat Thomas Widmann (3. v.l.) nahm das Geschenk von Dietrich Gallmetzer (3. v.r.) an.
„Diese Geste“, so Gallmetzer, „soll ein Geschenk an die Bevölkerung Südtirols darstellen und somit ein Beitrag sein im schwierigen Kampf gegen das Coronavirus, das inzwischen den Großteil des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens Südtirols lahmgelegt hat.“

Gallmetzer Holding hat bereits mit den gleichen Schutzmasken und Hygieneartikel all ihre 35 Dentalkliniken Mirò in Südtirol bzw. Italien ausgerüstet, um nicht nur die über 300 eigenen Zahnärzte, Dentaltechniker und medizinischen Angestellten zu schützen, sondern, und vor allem, auch die Patienten.

Landesrat Widmann und der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes, Florian Zerzer, nahmen die 10.000 Mundschutzmasken im Namen der Bevölkerung Südtirols gerne entgegen. Widmann: „Dieses großzügige Geschenk ist ein wichtiger Beitrag, um das Ausbreitungsrisiko des Coronavirus in Südtirol zu minimieren.“

Zur Gallmetzer Holding zählen über 40 Firmen, unter anderem der weilweite Dentalhandel Gerhò.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: