Samstag, 11. Juli 2020

11-Jähriger bei Wanderung in Nordtirol schwer am Kopf verletzt

Ein 11-jähriger Bub aus Deutschland ist am Freitag bei einer Wanderung mit seiner Familie im Skigebiet Zillertal-Arena in Rohrberg schwer verletzt worden.

Der Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.
Der Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. - Foto: © Uwe Schwinghammer
Der 11-Jährige war zusammen mit seinem 12-jährigen Cousin über die steilen Wiesen gelaufen, um den Weg zum Parkplatz abzukürzen. Die Familie des Buben sowie jene seines Patenonkels waren zunächst mit der Rosenalmbahn bis zur Bergstation „Rosenalm“ gefahren. Beim Abstieg kam es dann zu dem Unfall.

Der Bub stolperte laut Polizei beim Abstieg über eine steile Wiese, überschlug sich mehrmals und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

apa

Schlagwörter: