Donnerstag, 22. März 2018

11 Kinder bei Brand in Tschechien verletzt

Bei einem Hausbrand im tschechischen Usti nad Labem (Aussig an der Elbe) sind 20 Menschen verletzt worden, darunter 11 Kinder. Sie seien mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstag der Agentur CTK zufolge. Die Einsatzkräfte mussten 4 der Kinder wiederbeleben, die zum Unglückszeitpunkt geschlafen hatten.

Die Feuerwehr konnte den Brand innerhalb von 40 Minuten unter Kontrolle bringen.
Die Feuerwehr konnte den Brand innerhalb von 40 Minuten unter Kontrolle bringen. - Foto: © shutterstock

Die Feuerwehr konnte den Brand, der in den frühen Morgenstunden in dem dreistöckigen Mehrfamilienhaus ausgebrochen war, innerhalb von 40 Minuten unter Kontrolle bringen. Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte den Rauch bemerkt und Alarm geschlagen. Die Ursache war noch nicht bekannt.

Der Stadtteil Predlice, in dem sich das Haus befindet, gilt als sozial benachteiligt. Usti nad Labem liegt rund 50 Kilometer südöstlich von Dresden. Das Zentrum der nordböhmischen Industrieregion hat knapp 93.000 Einwohner.

dpa

stol