Dienstag, 31. März 2020

110 Todesopfer – Datenabgleich korrigiert Opferzahlen

Nach einem Datenabgleich zwischen medizinischer Einsatzleitung des Sanitätsbetriebes und Krisenstab Seniorenwohnheime ergibt sich in Südtirol eine Gesamtzahl von 110 Covid-19 Todesopfern.

Die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 ist auf 110 korrigiert worden.
Badge Local
Die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 ist auf 110 korrigiert worden. - Foto: © DLife
Der Südtiroler Sanitätsbetrieb hat in den vergangenen Wochen regelmäßig die Anzahl der in den Krankenhäusern des Landes mit Covid-19 Gestorbenen mitgeteilt. Mit heutigem Datum (31. März, 19.30 Uhr) beläuft sich diese auf 78. Diese Daten werden von der medizinischen Einsatzleitung des Sanitätsbetriebes erhoben und validiert.

Hinzu kommt seit einigen Tagen die Erhebung der Anzahl der mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Todesopfern in den Seniorenwohnheimen. Diese Datenerhebung koordiniert der Krisenstab Seniorenwohnheime. Ein Abgleich der Daten ergibt deshalb mit Stand Dienstagvormittag 36 Tote in den Seniorenwohnheimen.

4 dieser 36 Personen sind im Krankenhaus gestorben und scheinen deshalb in der Liste der Krankenhäuser auf. Die restlichen 32 müssen zu den in den Krankenhäusern mit Covid-19 Gestorbenen addiert werden. Damit ergibt sich eine Gesamtzahl von 110 Covid-19 Toten.


Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

lpa/stol

Schlagwörter: