Freitag, 20. März 2020

1,2 Millionen Kontrollen – 53.000 Italiener angezeigt

Die italienischen Behörden kontrollieren streng die Einhaltung der Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus.

Immer wieder müssen die Ordnungshüter Personen anzeigen, die sich nicht an die Ausgangssperre halten.
Immer wieder müssen die Ordnungshüter Personen anzeigen, die sich nicht an die Ausgangssperre halten. - Foto: © ANSA / Filippo Venezia
In den vergangenen 8 Tagen wurden 53.000 Personen wegen Verstößen gegen die Quarantäne-Vorschriften angezeigt.

Insgesamt wurden 1,2 Million Personen kontrolliert, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit.

643.000 Geschäftsbesitzer wurden demnach binnen 8 Tagen kontrolliert, 1668 von ihnen wurde die Lizenz entzogen, weil sie trotz der Quarantäne offen hielten.

Wer sich nicht an die Vorschriften hält, verletzt Paragraf 650 des Strafgesetzbuches, der Missachtung von Behördenverordnungen ahndet. Es drohen 3 Monate Haft oder bis zu 206 Euro Geldstrafe.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: