Donnerstag, 23. April 2020

125 Bewerber für Corona-Abteilung

50 Ärzte, 50 Pfleger und 25 Verwaltungsangestellte, die bereits in den verschiedenen Bereichen tätig waren, haben auf die im März vom Sanitätsbetrieb gemachte Notfall-Stellenausschreibung reagiert.

50 Ärzte und 50 Pfleger haben bei der Notfall-Stellenausschreibung des Sabes mitgemacht.
Badge Local
50 Ärzte und 50 Pfleger haben bei der Notfall-Stellenausschreibung des Sabes mitgemacht. - Foto: © pixabay
Wegen der durch das Coronavirus verursachten kritischen Situation in den Krankenhäusern hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb im März eine „Notfallausschreibung“ für Stellen für Ärzte, insbesondere Anästhesisten und Internisten, einschließlich Facharztauszubildende, und für Krankenpfleger gemacht. Die Ausschreibung war auch für Kandidaten im Ruhestand offen.

Es wurde ein auf 6 Monate befristeter Vertrag mit sofortigem Beginn angeboten, der im Falle eines anhaltenden Ausnahmezustands freiberuflich oder als geregelte und fortwährende Zusammenarbeit (CoCoCo) verlängert werden kann. Sofortiger Versicherungsschutz und logistische Unterstützung werden ebenfalls garantiert.

Nach Angaben des Südtiroler Sanitätsbetriebs vom Donnerstag haben sich bisher insgesamt 50 Ärzte, 50 Krankenpflege und rund 25 Verwaltungsmitarbeiter, die bereits in den verschiedenen Gesundheitsbezirken des Landes aktiv waren, für die Stellen beworben.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

lpa/zor

Schlagwörter: