Freitag, 13. Juli 2018

1,3 Kilo Kokain im Magen

Ein Drogenschmuggler ist in der Nacht auf Freitag unmittelbar nach der Einreise aus Österreich in Tarvis (Provinz Udine) aus einem Zug gefischt worden. Der 29 Jahre alte Mann hatte 1,3 Kilo Kokain geschluckt, wie die Polizei von Udine mitteilte.

Der Schmuggler hatte 95 Zäpfchen, gefüllt mit Kokain, in seinem Magen-Darm-Trakt.
Der Schmuggler hatte 95 Zäpfchen, gefüllt mit Kokain, in seinem Magen-Darm-Trakt. - Foto: © shutterstock

Beamte von Grenz- und Finanzpolizei wurden auf den Passagier aufmerksam, weil er bei einer Überprüfung seiner Dokumente nervös wirkte und auf die Frage nach dem Grund seiner Reise nach Italien keine plausiblen Angaben machte.

Der 29-Jährige, laut Polizei ein gebürtiger Nigerianer, wurde daraufhin zwecks Überprüfung seiner Identität zur Inspektion mitgenommen.

Im Anschluss daran wurde er zu einer Röntgenuntersuchung in das Krankenhaus von Udine gebracht. Im Magen-Darm-Trakt des Mannes wurden Unmengen an Zäpfchen sichtbar – 95 in Summe, gefüllt mit Kokain, so die Polizei.

Der 29-Jährige befindet sich in Udine in Haft.

apa

stol