Montag, 17. Dezember 2018

13 Verletzte bei Granatenexplosion vor Diskothek in Kolumbien

Mindestens 13 Menschen sind in Kolumbien bei der Explosion einer Handgranate vor einer Diskothek verletzt worden.

Foto: © shutterstock

Die Opfer feierten am Sonntagabend (Ortszeit) in Montelibano, im Departement Córdoba, den Titelsieg des Fußballteams Junior Barranquilla in der kolumbianischen Liga, als Unbekannte die Granate unter die Fans warfen, wie die Zeitung „El Heraldo“ berichtete.

Gouverneurin Sandra Devia bestätigte den Angriff auf Twitter. In der Region kam es in den vergangenen Monaten zu zahlreichen gewalttätigen Zwischenfällen, die Drogenkartellen und ehemaligen Rebellen zugeschrieben wurden.

Dissidenten der FARC-Guerilla, die nicht das Friedensabkommen mit der Regierung 2016 akzeptierten, sind im Drogenhandel in Kolumbien verwickelt.

dpa

stol