Donnerstag, 08. Juli 2021

1394 Neuinfizierte und 13 Todesfälle in Italien – Zahlen für Südtirol ausständig

Wie das italienische Gesundheitsministerium am Donnerstag mitgeteilt hat, wurden innerhalb von 24 Stunden 1394 Neuinfektionen und 13 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die aktuellen Corona-Zahlen für Südtirol sind heute noch ausständig. Aufgrund einer internen Überprüfung durch die IT-Abteilung können die aktuellen Daten derzeit nicht zur Verfügung gestellt werden, so der Sanitätsbetrieb in einer Aussendung.

In Italien wurden binnen 24 Stunden 1394 Corona-Neuinfektionen festgestellt.
In Italien wurden binnen 24 Stunden 1394 Corona-Neuinfektionen festgestellt. - Foto: © shutterstock
In Italien wurden 174.852 Abstriche wurden untersucht, 0,8 Prozent davon fielen positiv aus. Am Vortag betrug die Positivitätsrate 0,56 Prozent.

Stand Donnerstag befanden sich – wie auch am Mittwoch – 180 Coronavirus-Infizierte in intensivmedizinischer Behandlung.

Auf den Normalstationen der Krankenhäuser werden noch 1197 Corona-Patienten behandelt, was einem Rückgang von 37 Patienten im Vergleich zum Vortag entspricht.

Aufgrund einer internen Überprüfung durch die IT-Abteilung können die aktuellen Daten für Südtirol derzeit nicht zur Verfügung gestellt werden. Sobald diese verfügbar sind, werden sie mitgeteilt werden, so der Südtiroler Sanitätsbetrieb.

stol